Kommunalwahl 2014

Ergebnisse im Live Ticker

+
Kreuzchen machen heißt es heute.

Landkreis - Wer wird Landrat, wie heißen die neuen Bürgermeister? Alle Entwicklungen im Landkreis Weilheim-Schongau im Überblick.

Seite aktualisieren

Damit verabschieden wir uns für heute. Mehr Details zu der Wahl lesen Sie in der Mittwochsausgabe des KREISBOTEN.

+++ 20.20 Uhr: Jetzt ist das Endergebnis da. Andrea Jochner-Weiß (CSU) holt 40,47 Prozent und verweist damit den amtierenden Landrat Friedrich Zeller (SPD, 26,44 Prozent) deutlich auf Platz zwei. Für beide geht es jetzt in zwei Wochen in die Stichwahl. Die Wahlbeteiligung lag immerhin bei 62,48 Prozent.

+++ 20.10 Uhr: Nur Bernbeuren hat noch kein Ergebnis der Landratswahl gemeldet. Dann sind alle 108 Stimmbezirke ausgezählt...

+++ 20.00 Uhr: Blick in den Nachbarlandkreis Landsberg: Dort führt bei der Landratswahl deutlich der CSU-Kandidat Thomas Eichinger (48,34 Prozent). Spannend ist das Rennen um Platz zwei zwischen Markus Wasserle (SPD, FW, ÖDP, Landkreis Mitte, 24,11 Prozent) und Renate Standfest (Grüne, 20,8 Prozent)

+++ 19.54 Uhr: Fast der ganze Landkreis ist schwarz. Der ganze Landkreis? Nein. Eine kleine rote Hochburg gibt es doch. Sie konzentriert sich auf Schongau, Peiting und Altenstadt. Was auf der Karte wie ein umzingeltes gallisches Dorf anmutet, ist eine schlechte Nachricht für Landrat Friedrich Zeller: Er liegt weiter deutlich hinter Jochner-Weiß zurück.

+++ 19.50 Uhr: Ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen haben sich die Kandidaten in Bernbeuren geliefert. Am Ende entscheidet Martin Hinterbrandner (Unabhängige Wählergruppe) den Kampf ums Rathaus mit 51,37 Prozent für sich. Karl Schleich (Wahlliste Bernbeuren) bleibt mit 48,63 Prozent nur Platz zwei. Zu den Urnen sind 71,31 der Wahlberechtigten gegangen.

+++ 19.47 Uhr: In Bernried verteidigt Josef Steigenberger (Freie Wählergruppe) mit 65,48 Prozent souverän sein Bürgermeisteramt. Wahlbeteiligung hier: Stolze 66,32 Prozent.

+++ 19.45 Uhr: In Weilheim haben 56 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Katastrophal finden das Loth und Zirngibl.

+++ 19.44 Uhr: Auch in Peißenberg steht das Ergebnis. Es hat sich nicht mehr viel getan. Die Stichwahl heißt Vanni (40,68 Prozent) gegen Streicher (30,33 Prozent). Wahlbeteiligung: 57,68 Prozent. 

+++ 19.36 Uhr: Kurzer Blick zu den Landratswahlen. Dort lässt sich ein Trend erkennen, der Amtsinhaber Friedrich Zeller nicht schmecken dürfte. Seine bisherige Stellvertreterin Andrea Jochner-Weiß (CSU) liegt auch nach 72 von 108 Stimmbezirken mit 40,41 Prozent deutlich vor Zeller (28,21 Prozent). Dahinter schon mit deutlichem Abstand Wolfgang Taffertshofer (BfL, 16,49 Prozent)

+++ 19.33 Uhr: Denkbar knapp ist das Ergebnis in Polling. Felicitas Betz holt für die Wahlgemeinschaft Polling 36,6 Prozent und tritt damit in der Stichwahl gegen Gerhard Treiblmair an, der für die gemeinsame Wählerschaft Etting auf 33,2 Punkte kommt. Verlierer ist Martin Pape (CSU), der 30,2 Prozent der Stimmen verzeichnet.

+++ 19.29 Uhr: Erste Stimme aus Weilheim: Zirngibl sieht erstes Ziel mit Stichwahl erreicht.

+++ 19.27 Uhr: Auch Rottenbuch hat einen neuen Bürgermeister. Markus Bader (FW) setzt sich mit 61,87 Prozent deutlich gegen Gabriele Eirenschmalz durch.  

+++ 19.23 Uhr: Jetzt ist es amtlich: In Weilheim verpasst Markus Loth (BfW) die absolute Mehrheit denkbar knapp mit 49,75 Prozent. Damit gibt es eine Stichwahl mit CSU-Herausforderer Stefan Zirngibl (21,61 Prozent).

+++ 19.20 Uhr: Penzberg ist durch: Elke Zehetner (SPD) macht das Rennen mit 53,78 Prozent. Ihre Rivalen abgeschlagen.

+++ 19.11 Uhr: Stimmen aus dem Schongauer Rathaus. Ralf Schnabel (UWV) ist enttäuscht über das Ergebnis, er hatte sich mehr erhofft. Man sehe klar den Parteienverdruss bei den Wählern. Auch Robert Stöhr (CSU) kann die Enttäuschung nicht verbergen. Das sei eben der Wille des Wählers, kommentiert er sein Abschneiden als Dritter.

+++ 19.08: In Peiting steht das vorläufige Endergebnis fest. Viel hat sich nicht mehr getan. Michael Asam (SPD) bleibt Bürgermeister mit einer deutlichen Mehrheit von 81,1 Prozent gegenüber seinem Kontrahenten Michael Deibler (CSU, 18,9 Prozent). Die Wahlbeteiligung lag bei 57,9 Prozent.

Großer Andrang im Weilheimer Rathaus.

+++ 19.07 Uhr: Im Rathaus in Weilheim ist die Stimmung zum Zerreißen gespannt, berichtet die Kollegin. Kein Wunder, bei dem knappen Ergebnis.

+++ 18.58 Uhr: "Heftig" findet Tobias Kalbitzer die Tatsache, dass er es in Schongau in die Stichwahl geschafft hat. 210 gefällt das auf Facebook.

+++ 18.50 Uhr: In Penzberg läuft alles auf Elke Zehetner (SPD) als neue Bürgermeisterin hinaus. 53,27 Prozent der Penzberger haben bislang für sie gestimmt. Noch fehlen allerdings noch neun Bezirke.

+++ 18.45 Uhr: Auch in Weilheim fehlen noch drei Bezirke. Schafft Loth noch die absolute Mehrheit? Derzeit liegt er bei 50,04 Prozent!

+++ 18.43 Uhr: Das sieht nach Stichwahl aus: In Peißenberg liegt Amtsinhaberin Manuela Vanni mit 41,81 Prozent weiter vor Hans Streicher(30,24 Prozent). Es fehlen nur noch drei Bezirke.

+++ 18.38 Uhr: In Schongau steht das vorläufige Endergebnis fest. Tobias Kalbitzer (Karl-Heinz Rumgedisse) hat es tatsächlich in die Stichwahl geschafft. Mit 28,8 Prozent bleibt er nur knapp hinter SPD-Mann Falk Sluyterman (34,3 Prozent). Platz drei geht an Robert Stöhr (CSU, 22,3 Prozent), dahinter Ralf Schnabel  (UWV, 14,6 Prozent). Die Wahlbeteiligung lag bei 57,4 Prozent.

+++ 18.32 Uhr: Auch bei der Landratswahl tut sich was. Dort liegt derzeit Andrea Jochner-Weiß (CSU) mit 52,88 Prozent haushoch in Führung. Amtsinhaber Friedrich Zeller (SPD) kommt nur auf 16,64 Prozent. Die Zahlen sagen allerdings noch wenig aus. Es sind erst drei Bezirke ausgezählt.

+++ 18.27 Uhr: Auch in Weilheim läuft es gut für den amtierenden Bürgermeister. Nach zwölf von 26 Bezirken liegt Markus Loth (BfW) mit 49,02 Prozent nur knapp unter der absoluten Mehrheit. Hinter ihm liegt abgeschlagen Stefan Zirngibl (CSU, 21,23 Prozent) und Horst Martin (SPD, 11,18 Prozent). Die anderen Herausforderer kommen nicht auf zweistellige Werte.

+++ 18.25: In Peiting sieht alles danach aus, als könnte Amtsinhaber Michael Asam (SPD) weitere sechs Jahre im Rathaus bleiben. Nach sechs von 15 Stimmbezirken führt er mit 78,9 Prozent vor seinem Herausforderer Michael Deibler (CSU, 21,1 Prozent),

+++ 18.22: Erste Meldung aus Peißenberg: Nach sieben von 17 Stimmbezirken liegt Manuela Vanni (PL) mit 42,24 Prozent vor Hans Streicher (SPD, 30,31 Prozent). Petra Maier (CSU) kommt derzeit auf 19,75 %, Stefan Rießenberger (PBV) auf 7,71 Punkte. 

+++ 18.00 Uhr: Rien ne va plus - Die Wahllokale sind geschlossen. Jetzt heißt es zählen.

+++ 17.30 Uhr: Um 18 Uhr schließen die Wahllokale, manch einer nutzt noch die Chance, kurz vor Schluss seine Stimme abzugeben. Dann schreiten die Wahlhelfer zur Tat. Es geht an das Auszählen der Stimmen.

Wir halten Sie an dieser Stelle den Abend über auf dem Laufenden.

Geht alles glatt, dürften gegen 19 Uhr die ersten Ergebnisse der Bürgermeisterwahlen vorliegen. Auch wer den Landkreis Weilheim-Schongau die nächsten sechs Jahre führen wird, entscheidet sich noch heute Abend. Die Zusammensetzungen von Stadt- und Gemeinderäten sowie dem Kreistag liegen voraussichtlich erst morgen vor.

Auch interessant

Meistgelesen

"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Notlandung im Getreidefeld
Notlandung im Getreidefeld
Bauland wird immer teurer
Bauland wird immer teurer
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr

Kommentare