Neues Konzept für "ZauberNacht" im September – Lange Einkaufsnacht am Freitag

Straßenkunst, Zauberei und Varieté

+
Einen Ausblick auf das Festival im September gaben v.li. Bürgermeister Markus Loth, Jutta Liebmann, Tom Kratz, Stefan Frenzl und Florian Lipp.

Weilheim – Auf zwei Tage ausgedehnt wird heuer jenes Zauber-Festival, das im Herbst 2016 anlässlich des 40. Geburtstages der Fußgängerzone auf äußerst positive Resonanz gestoßen war. Ausrichter und Förderer gaben vorab schon mal einen Einblick, was dem Publikum am Freitag, 15., und Samstag, 16. September, in der Innenstadt an Attraktionen geboten wird.

Damit die Weilheimer „ZauberNacht“ an Anziehungskraft gewinnt, sieht das neue Konzept eine Ausweitung des Programmes vor. Wie Jutta Liebmann bei einem Pressegespräch bekannt gab, sollen diesmal neben einheimischen Künstlern – „die regionale Verankerung ist wichtig“ – weitere professionelle Straßen-Performer vom Bodensee, aus Japan und Brasilien dieser Veranstaltung internationales Flair verleihen. Die Weilheimer „ZauberNacht“, gab die Leiterin des städtischen Amtes für Standortförderung, Kultur und Tourismus als Ziel an, könne sich damit als bedeutendes Kleinkunstfestival im Oberland etablieren. Der in „Strassen!Zauber!Festival“ geänderte Titel bringe den Charakter der Veranstaltung deutlich zum Ausdruck, sagte Liebmann.

Um gegen schlechtes Wetter gewappnet zu sein, wird am Kirchplatz ein Zelt aufgebaut. Die Zauberer vom FünfSeenLand e.V. treten darin auf, Musiker sowie bei Regen noch die Straßenkünstler. Hier, am „Herzstück des Festivals“, können sich die Besucher mit Speis und Trank stärken. An einem Infostand gibt es die Auftrittspläne und die Möglichkeit zum Kleingeld wechseln für das „Hutgeld“. Alle Künstler treten laut Mitveranstalter Tom Kratz, erster Vorsitzender des ZaubererFünfSeenland e.V., ohne Gage auf und freuen sich natürlich, wenn in den herumgereichten Hut fleißig Münzen und gerne auch Scheine eingeworfen werden. Für die Künstler wird, in Verbindung mit einem Gewinnspiel für die Zuschauer, ein Publikumspreis eingeführt, kündigte Liebmann an.

Das Festival startet am Freitag ab 17 Uhr an verschiedenen Orten in der Innenstadt. Bis in den Abend hinein und am darauffolgenden Samstag bis zum Nachmittag sind die Künstler bei ihren Auftritten zu erleben. Bis 14 Uhr können die Votings abgegeben werden. Gegen 14.30 Uhr werden das Ergebnis bekannt gemacht und die Preise an die Gewinner verliehen. Wer Glück hat und bei der Besucher-Lotterie gezogen wird, dem stellen die Veranstalter einen von drei weiteren Preisen in Aussicht.

Am Samstagabend findet das Festival mit einer Varieté-Show im Stadttheater seinen Abschluss. Die Tickets dafür werden beim Kreisboten in der Weilheimer Sparkasse am Marienplatz zu erhalten sein. Mit Ausnahme der Varieté-Show heißt es für die Besucher der Straßenkunst- und Zauberaufführungen: Eintritt frei.

Bis gegen 22.30 Uhr können die Besucher den Freitagabend für einen ausgiebigen Einkaufsbummel nutzen. „Viele Geschäfte in der Innenstadt machen mit“ und einige davon warten mit Überraschungen auf, hat Stefan Frenzl vom Amt für Standortförderung, Kultur und Tourismus in Erfahrung gebracht. Organisatorisch und finanziell wird das Event vom Standortförderungsverein unterstützt, von der Beleuchtung über den Regenschutz bis hin zu den Auftritten renommierter Straßenkünstler. Nachdem der Verein keinen hauptamtlichen Geschäftsführer mehr zu bezahlen hat, „steht wieder Geld zur Verfügung“, erklärte der erste Vorsitzende Florian Lipp.

ZaubererFünfSeenLand e.V.

Sechs Zauberer gründen am 23. September 2013 im Weilheimer „Schildbürger“ den Verein ZaubererFünfSeenLand mit Sitz in Weilheim. Zusammen mit dem Aktionskreis Innenstadt und dem Standortförderungsverein wird im September 2014 die „1. Weilheimer ZauberNacht“ ausgerichtet. 2015 folgen eine „Zauber-Show“ im Stadttheater und eine zweite „Zauber- und Einkaufsnacht“. Aktuell hat der Verein 20 Mitglieder, darunter sind Jongleure, Zauberer, eine Tänzerin und passive Mitglieder. Da Zauberer auch ein bisschen abergläubisch sind, gibt es kein Mitglied mit der Nummer 13. Mehr Infos: www.zaubererfuenfseenland.de.

Von Maria Hofstetter

Auch interessant

Meistgelesen

31-Jähriger niedergestochen: Täter auf der Flucht
31-Jähriger niedergestochen: Täter auf der Flucht
Oberstadtlerfest in Bildern
Oberstadtlerfest in Bildern
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause

Kommentare