Wohnraum für Pflegekräfte?

Krankenhaus GmbH bemüht sich um bezahlbare Apartments und Parkplätze in Weilheim

Auf dem Gelände der Tankstelle sollen Wohnungen entstehen.
+
Auf dem Gelände befinden sich momentan eine Tankstelle und eine Autowerkstatt.

Weilheim – Je später der Abend, desto interessanter die Gäste. So auch bei der letzten Sitzung des Weilheimer Stadtrates, als sich überraschend Krankenhaus GmbH Geschäftsführer Thomas Lippmann und Pflegedirektorin Anne Ertel zu dem Tagesordnungspunkt „Bauanfrage Neubebauung Alpenstraße 5/Röntgenstraße 4“ zu Wort meldeten.

Begonnen hatte alles mit einem Antrag auf Neubebauung für das derzeit mit einer Tankstelle und einer Autowerkstatt bebaute Grundstück. Im Rahmen dieser Anfrage wurde auch die Aufstellung eines Bebauungsplanes zur städtebaulichen Ordnung beantragt. Wie den Sitzungsunterlagen zu entnehmen ist, wurde ein mehrgeschossiger, U-förmiger Baukörper, der sich nach Süden hin öffnet, angefragt. Im Südwesten wären drei Vollgeschosse, am nordwestlichen Riegel fünf bis sieben Vollgeschosse und am nordöstlichen sowie südöstlichen Bauteil je fünf Vollgeschosse vorgesehen gewesen. Als Nutzung seien für das Erdgeschoss ein Restaurant mit Biergarten, eine Apotheke, ein kleiner Nahversorger und/oder ein Kiosk angedacht gewesen, wie es in den Unterlagen weiter heißt. In den der B 2 zugeordneten Obergeschossen sollten Räume für Verwaltung und in den geschützteren Bereichen Wohnungen oder auch Betreutes Wohnen entstehen. Die notwendigen Stellplätze hätten in einer gegebenenfalls zweigeschossigen Tiefgarage untergebracht werden sollen.

Diese Geschosshöhe sahen jedoch sowohl Stadtbauamt als auch die Mitglieder des Bauausschusses als zu üppig an. Des Weiteren solle mit dem Bauwerber auch über die Schaffung von zusätzlichem öffentlichen Parkraum gesprochen werden.

Letztendlich stimmte der Bauausschuss dem geänderten Planentwurf zum Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses mit drei und vier Vollgeschossen grundsätzlich zu. Einer zweigeschossigen Tiefgarage würden die Antragssteller offen gegenüber stehen – wenn die Übernahme der freibleibenden Plätze dringlich gesichert wird. Und da kommt nun die Krankenhaus GmbH ins Spiel.

Verhandlungen laufen

Diese würde auf dem Gelände nämlich gerne 30 bis 40 Apartments für Pflegekräfte und zwei bis drei Parkdecks für Krankenhaus-Mitarbeiter und -Besucher anbieten. Ob die GmbH die Wohnungen und Parkplätze mietet oder die Flächen erwirbt ist noch völlig unklar. Ihm gehe es „um die Sache“, so Lippmann, dort günstigen Wohnraum für Pflegekräfte anbieten zu können. Allerdings könne er nur als Geschäftsführer der Krankenhaus GmbH sprechen. Die Verhandlungen mit dem Träger der GmbH (Landkreis Weilheim-Schongau) und dem Grundstückseigentümer würden schon seit einem Jahr laufen. Wenn sich der Eigentümer jedoch nach dem „Maximalprinzip“ entscheidet, „sind wir höchstwahrscheinlich raus“, stellte Lippmann klar. Die Wohnungsmieten müssten nämlich „bezahlbar“ sein. Pflegedirektorin Ertel unterstützte Lippmanns Anliegen. Was Wohnraum betreffe könne sie Arbeitskräften „nichts“ anbieten. Zwar wurde bereits versucht über Makler an etwas zu kommen, jedoch: „für 350 Euro finde ich nichts mehr“, betonte Ertel.

Zu guter Letzt entschloss sich der Stadtrat einstimmig dazu, grundsätzlich die vorliegende Planung zum Neubau eines Wohn - und Geschäftshauses mit drei bis vier Vollgeschossen abzusegnen. Mit dem Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan wird noch gewartet, bis ein Verhandlungsergebnis von GmbH und Eigentümer vorliegt.

Von Sofia Wiethaler

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ermittlungen gegen ehemaligen Bürgermeister von Seeshaupt
Ermittlungen gegen ehemaligen Bürgermeister von Seeshaupt
Lichterglanz ums ganze Haus – Kunterbunt strahlt das Dießener Weihnachtshaus – Jedes Jahr mit neuen Ideen
Lichterglanz ums ganze Haus – Kunterbunt strahlt das Dießener Weihnachtshaus – Jedes Jahr mit neuen Ideen
100 000 Euro Schaden nach Garagenbrand in Oderding
100 000 Euro Schaden nach Garagenbrand in Oderding
»Weilheim mein Herz« bietet Online-Weihnachtsmarkt als Plattform für Vereine und Privatpersonen
»Weilheim mein Herz« bietet Online-Weihnachtsmarkt als Plattform für Vereine und Privatpersonen

Kommentare