Für bestmögliche Versorgung

Krankenhaus GmbH arbeitet künftig mit Münchner Uniklinikum zusammen

+
Einen großen Vorteil sehen die beiden Partner auch in dem möglichen Austausch von Ärzten. Assistenzärzte haben durch die Zusammenarbeit zum Beispiel die Möglichkeit, OPs an der Münchner Uniklinik beizuwohnen.

Weilheim/Landkreis – Nicht nur eine mögliche Ausweitung des MVV-Tarifgebiets auf den Landkreis Weilheim-Schongau (wir berichteten) sorgte in der letzten Kreistagssitzung für großes Aufsehen.

Thomas Lippmann, Geschäftsführer der Krankenhaus GmbH, konnte sichtlich erfreut von einem großen Schritt berichten: Künftig werden die Krankenhäuser in Weilheim und Schongau mit dem Klinikum „Rechts der Isar“ der TU München zusammenarbeiten. Zu diesem Anlass war auch der Direktor Prof. Dr. med. Markus Schwaiger nach Weilheim gekommen. Dieser verkündete im Kreistag, dass beide Parteien gerade einen „Letter of Intent“ unterschrieben hätten, in dem ihre Zusammenarbeit vereinbart sei. Von ihr erwarten sich beide Partner große Vorteile.

Während die GmbH von den technischen und medizinischen Möglichkeiten der Uniklinik profitieren möchte, hofft diese, durch die Zusammenarbeit vor allem ihre Platzprobleme verbessern zu können. „Bei uns ist viel los“, sagte Schwaiger und es sei schwer in der Stadt zu expandieren. Daher hofft er, dass zum Beispiel Schlaganfallpatienten, die nicht mehr akut gefährdet sind, nach der Behandlung in München zurück in den Landkreis verlegt werden könnten. Dadurch wären die Betroffenen schneller wieder in der Heimat und es gäbe freie Kapazitäten für den nächsten kritischeren Fall. Er würde sich zwar freuen, so der Direktor, wenn beide Seiten aus der Zusammenarbeit einen Vorteil ziehen würden, „am meisten sollten aber die Patienten profitieren.“ So sah das ebenfalls Prof. Dr. Andreas Knez, Ärztlicher Direktor Krankenhaus Weilheim: „Es geht um die beste Versorgung des Patienten.“ Momentan beschäftigt sich eine Arbeitsgruppe an der GmbH mit der Ausarbeitung der verschiedenen Kooperationsfelder.

Von Sofia Wiethaler

Auch interessant

Meistgelesen

Entlastungsstraße Weilheim: Großer Redebedarf bei fünftem Themenabend
Entlastungsstraße Weilheim: Großer Redebedarf bei fünftem Themenabend
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie
Solarpotenzialkataster für Weilheim-Schongau geht ab 2. Dezember online
Solarpotenzialkataster für Weilheim-Schongau geht ab 2. Dezember online
Gerold Grimm geht nach 45 Dienstjahren in den Ruhestand
Gerold Grimm geht nach 45 Dienstjahren in den Ruhestand

Kommentare