Heuer wieder ohne große Einschränkungen

Der Kreisbote Weilheim wünscht frohe Ostern

Osterbild mit Hase, Küken und Ostereiern
+
Ein schönes Osterfest und entspannte Feiertage wünscht das Kreisboten-Team.

Region – Morgen werden sich erneut Kinder – und sicher auch einige Erwachsene – auf die Suche nach den Nestern machen, die der Osterhase für sie versteckt hat.

Dieses Jahr ist Ostern durchaus etwas Besonderes. Es ist das erste Fest seit zwei Jahren, an dem man ohne große Einschränkungen feiern kann. Auch wenn Corona längst nicht verschwunden ist, so kehrte doch die vergangenen Tage wieder etwas mehr Unbeschwertheit zurück ins Leben. Gerade rechtzeitig, um das – zumindest im christlichen Kalender – wichtigste Fest des Jahres mit seinen Liebsten zu verbringen.

Aber auch wer nicht viel mit dem Osterhasen oder Nester suchen anfangen kann, wird zumindest das verlängerte Wochenende sicherlich genießen. Noch sieht es auch danach aus, dass der Wettergott am Ostersonntag und -montag besonders großzügig mit den Sonnenstunden ist.

Lassen Sie uns gerne wissen, wie Sie Ihre Osterfeiertage verbringen – beim Ostereiersuchen, in den Bergen oder gemütlich mit einem guten Buch im heimischen Garten. Halten Sie Ihre Erlebnisse mit der Kamera fest und schicken Sie die Schnappschüsse an die Redaktion des Weilheimer Kreisboten (redaktion-wm@kreisbote.de) oder teilen Sie sie gleich direkt auf Facebook unter den Ostergrüßen.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Von Kreisbote

Meistgelesene Artikel

Ehrlicher Finder
Weilheim
Ehrlicher Finder
Ehrlicher Finder
Ehrlicher Finder bringt großen Geldbetrag zur Polizei Weilheim
Weilheim
Ehrlicher Finder bringt großen Geldbetrag zur Polizei Weilheim
Ehrlicher Finder bringt großen Geldbetrag zur Polizei Weilheim
Karl Edelmann: Eine Größe der Volksmusik
Weilheim
Karl Edelmann: Eine Größe der Volksmusik
Karl Edelmann: Eine Größe der Volksmusik
Treffpunkt der Generationen
Weilheim
Treffpunkt der Generationen
Treffpunkt der Generationen

Kommentare