Ostern im Oberland diesmal ganz anders

Der Kreisbote wünscht allen Lesern und Kunden gesunde, erholsame Tage in bewegten Zeiten

+
Der Osterhase liefert seine Nestgeschenke heuer nur im ganz kleinen Kreis aus.

Region– Noch vor wenigen Wochen konnte sich niemand vorstellen, dass sich unsere Lebensumstände so drastisch ändern würden, wie wir es jetzt erleben. Gemeinsame Unternehmungen mit Freunden und Verwandten, ein Kurzurlaub in die Berge oder die persönliche Teilnahme an der Osterliturgie: Auf all das müssen wir in diesem Jahr verzichten.

Doch dies ist auch die Stunde der Solidarität. Indem wir unsere Kontakte und Aktivitäten außer Haus auf das Nötigste reduzieren, können wir dazu beitragen, dass die verordneten Ausgehbeschränkungen in absehbarer Zeit schrittweise wieder aufgehoben werden und alle Betroffenen die nötige medizinische Versorgung erhalten.

Großer Dank gilt jenen, die sich unter schwierigen Bedingungen dafür einsetzen, dass wir mit allem versorgt werden, was wir zum täglichen Leben brauchen: dem Personal im medizinischen Bereich, den Pflegediensten, Landwirten, Lkw-Fahrern, den im Einzelhandel Beschäftigten, den Dienstleistern in Elektrizitäts-, Wasserwerken und Entsorgungseinrichtungen sowie allen weiteren, die in der nüchternen Verwaltungssprache als „systemrelevant“ bezeichnet werden. In diesen Tagen sollte jedem Einzelnen bewusst werden, dass wir alle – jetzt und auch noch in der Zeit nach Corona – aufeinander angewiesen sind.

Der Kreisbote wünschen allen Leserinnen und Lesern, Kundinnen und Kunden erholsame Osterfeiertage und diesmal ganz besonders: Bleiben Sie gesund beziehungsweise werden Sie es wieder!

Die Kreisboten-Redaktion wird Sie auf der Webseite über wichtige Geschehnisse in der Region auf dem Laufenden halten und bis auf Weiteres einmal die Woche in der Samstagsausgabe Weilheim-Murnau.

Von Maria Hofstetter

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesen

Sängerin Anamica Lindig initiiert Diskussionsrunde zu Existenznöten in der Kulturbranche
Sängerin Anamica Lindig initiiert Diskussionsrunde zu Existenznöten in der Kulturbranche
Vom Missionar zum Kirchenkritiker
Vom Missionar zum Kirchenkritiker
Sanierung Ortsdurchfahrt Tutzing
Sanierung Ortsdurchfahrt Tutzing
DLRG warnt vor Gefahren beim Baden
DLRG warnt vor Gefahren beim Baden

Kommentare