Das will die Jugend

Kreisjugendring gibt U18-Wahlergebnisse bekannt

+
Minderjährige aus dem Landkreis durften bereits bei der U18-Wahl abstimmen.

Landkreis – Die Ergebnisse der Kommunalwahl stehen fest. Zumindest die der U18-Wahl. Minderjährige im Landkreis durften nämlich schon vergangene Woche ihre Stimmen abgeben.

Zur Wahl der Landrätin beziehungsweise des Landrats wurden insgesamt 1 756 gültige Stimmen von jungen Menschen unter 18 Jahren in 14 verschiedenen Wahllokalen abgegeben. Die meisten Jugendlichen würden gerne Andrea Jochner-Weiß weiterhin als Landrätin behalten. Sie bekam 27,28 Prozent der Stimmen. Doch Karl-Heinz Grehl (Grüne) war mit 21,30 Prozent nicht so weit davon entfernt. Es käme also zur Stichwahl. Es folgen (in der Reihe der erreichten Prozente): Alexander Majaru (SPD), Rüdiger Imgart (AfD), Michael Marksteiner (FW), Markus Kunzendorf (ÖDP), Tillman Wahlefeld (BfL), Morten Faust (FDP),und Jörn Wiedemann (Unabhängige).

Bei den Bürgermeistern gibt es mehr oder weniger eindeutige Ergebnisse. In Peißenberg bekam die amtierende Bürgermeisterin Manuela Vanni (Peißenberger Liste) 41,49 Prozent. Auf Platz zwei und drei landeten Walter Wurzinger (Freie Wähler/21,77 Prozent) und Robert Halbritter (SPD/ 20,16 Prozent).

Auch in Schongau waren sich die Wähler weitestgehend einig – 55,50 Prozent möchten Falk Sluyterman als Rathauschef behalten. Es folgen Hans-Jürgen Rehbehn (CSU) mit 24,21 Prozent und Daniela Puzzovio (ALS) mit 20,28 Prozent.

In Peiting wollen die U18-Wähler den CSUler Peter Ostenrieder mehrheitlich als Bürgermeister sehen (30,92 Prozent). Mit 24,50 Prozent erhielt Annette Luckner (SPD) die zweithöchste Stimmenzahl und auf Platz drei landete Thomas Elste (Grüne) mit 16,47 Prozent.

In Weilheim vertrauen 24,11 Prozent der Jugendlichen darauf, dass Markus Loth (BfW) weiterhin einen guten Job machen wird. Doch Manuel Neulinger (Grüne/18,75 Prozent) konnte ebenfalls einige Wähler überzeugen. Den dritten Platz belegt Angelika Flock (CSU/16,96 Prozent).

Das knappste Ergebnis gab es in Wielenbach. Hier lieferten sich Ignaz Jochner (CSU/37,50 Prozent) und Harald Mansi (Wir für Wielenbach/39,29 Prozent) ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

In Bernried haben sich nur wenige an die Wahlurne verirrt. Laut dem KJR sei das Ergebnis nicht aussagekräftig und würde deshalb nicht veröffentlicht. Alle Wahlergebnisse unter www. kjr-wm-sog.de/jugendpolitik.

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesen

Ingrid Arnthof und Christa-Maria Edtmaier mit Ehrenzeichen gewürdigt
Ingrid Arnthof und Christa-Maria Edtmaier mit Ehrenzeichen gewürdigt
Open-Air Klassik-Konzert des Kammerorchesters auf Weilheimer Kirchplatz
Open-Air Klassik-Konzert des Kammerorchesters auf Weilheimer Kirchplatz
Bei Ohrwerk sind die ViO Hörsysteme jetzt auch mit Akkutechnologie erhältlich
Bei Ohrwerk sind die ViO Hörsysteme jetzt auch mit Akkutechnologie erhältlich
Stadt Weilheim verzichtet auf Kita-Gebühren
Stadt Weilheim verzichtet auf Kita-Gebühren

Kommentare