Großes Lob für "Schutzengel"

Kreisverkehrswacht ehrt Schülerlotsen aus Altlandkreis Weilheim

+
Kreisverkehrswacht-Vorsitzender Georg Off (li.), Andrea Jochner-Weiß (2.v.li.), Weilheims Vize-Bürgermeister Horst Martin (3.v.li.), Huglfings Rathauschef Bernhard Kamhuber (hi.3.v.re.), Kreisverkehrswacht-Geschäftsführer Guido Grosam (hi.2.v.re.) und Peißenbergs Bürgermeisterin Manuela Vanni (re.) mit den geehrten Schülerlotsen.

Peißenberg – Wie jedes Jahr vor Weihnachten lud die Kreisverkehrswacht auch 2019 ihre Schülerlotsen aus dem Altlandkreis Weilheim zur Abschlussfeier in den Gasthof „Zur Post“ nach Peißenberg ein. Neben Schnitzel, Pommes, Urkunden und einem Verzehrgutschein für ein Schnellrestaurant gab es reichlich Lob für die knapp 100 von Landrätin Andrea Jochner-Weiß bezeichneten „Schutzengel“.

„Es ist keine Selbstverständlichkeit, in so jungen Jahren für andere Verantwortung zu übernehmen“, erklärte Jochner-Weiß in ihrem Grußwort. Die Schülerlotsen seien „große Helden“, die über Teamfähigkeit, Pünktlichkeit und Verlässlichkeit verfügen müssten. „Wir sind stolz auf euch. Ohne euch wäre die Gesellschaft ärmer“, konstatierte die Landrätin.

Dass der Dienst der Schülerlotsen „nicht immer ganz einfach ist“, skizzierte Polizeichef Harald Bauer: „Ihr müsst bei Wind und Wetter auf der Straße stehen und euch von Schulkameraden manchmal auch blöde Kommentare anhören.“ Aber die Arbeit der Schülerlotsen sei enorm wichtig: „An keinem der von Schülerlotsen betreuten Übergänge hat es 2019 einen Unfall gegeben“, so Bauer.

Dass der Schulweg nicht ungefährlich ist, zeigen die statistischen Unfallzahlen. Im Vergleich zu 2018 mit drei Unfällen hat es 2019 in der Region sechs Unfälle mit Verletzten gegeben. Fast immer seien radelnde Schüler an den Kollisionen beteiligt gewesen, so Bauer: „Das Fahrrad ist das gefährlichste Fortbewegungsmittel auf dem Schulweg. Deshalb ist die Verkehrsausbildung der Schüler so wichtig.“ Bauers Appell: „Bleibt´s dem Ehrenamt treu.“

Nachwuchsprobleme gibt es bei den Schülerlotsen aktuell nicht. Lediglich an der Weilheimer Realschule kam es in den vergangenen Monaten zu Engpässen, weil Ersatz für eine abhanden gekommene Betreuungslehrerin gefunden werden musste. Schlechter sieht es bei der Rekrutierung von erwachsenen Schulweghelfern aus. So konnte in Wielenbach mangels Personal ein Straßenübergang nicht mehr besetzt werden.

Ehrungen

– für ausscheidende Schülerlotsen mit mindestens drei Dienstjahren: Jessica Habicht (Mittelschule Peißenberg), Severin Aufinger, Daniela Mayer, Cindy Scheu, Hannah Stoß (alle Realschule Peißenberg), Carlotta Mertens, Sarah Knöthig, Fabian Becht, Lisa Paulaneck (alle Realschule Weilheim) sowie Leonhard Zach, Ludwig Drexl und Rudolph Juergens (alle Gymnasium Weilheim).

– für Sieger beim Kreisentscheid des Schülerlotsenwettbewerbs 2019: 1. Platz: Lisa Schierlinger (Gymnasium Weilheim), 2. Platz: Diana Daniker (Gymnasium Weilheim), 3. Platz: Moritz Heigl (Gymnasium Weilheim).

Von Bernhard Jepsen

Auch interessant

Meistgelesen

Markt Murnau ehrt Jubilare
Markt Murnau ehrt Jubilare
Hubert Lauter bleibt Vorsitzender des AWO-Betreuungsvereins
Hubert Lauter bleibt Vorsitzender des AWO-Betreuungsvereins
Andrea Mitschke betreibt mit ihren zwei Samtpfoten in ihrer Freizeit Cat-Agility
Andrea Mitschke betreibt mit ihren zwei Samtpfoten in ihrer Freizeit Cat-Agility
Vasja Legiša gibt nach zehn Jahren musikalische Leitung des Kammerorchesters ab
Vasja Legiša gibt nach zehn Jahren musikalische Leitung des Kammerorchesters ab

Kommentare