Kulturgenuss und Einkaufsvergnügen – Erlebnisse und Attraktionen für jeden Geschmack bot die 1. Weilheimer Einkaufsnacht

Aufwärmen konnten sich Durchgefrorene mit Glühwein und Rockmusik beim Weinladen Instinsky. F.: Wäspi

Musik, Akrobatik, Rodeoreiten, Kunstgenuss, Cocktail- und Glühweinausschank – über einen erlebnisreichen Abend konnten die Weilheimer und Besucher aus dem Umland nach der langen Einkaufsnacht berichten.

Natürlich wurde auch gut eingekauft, doch neben dem Shoppingvergnügen erlebten die zahlreichen Gäste einen entspannten, interessanten und abwechslungsreichen Abend in der Altstadt. So wurde das Publikum in einem Zelt auf dem Marienplatz von Siegfried Rauch und seiner Band swingenderweise unterhalten. In zahlreichen Geschäften konnten die Werke von Mitgliedern des Weilheimer Kunstforums bewundert werden, die dort zur Zeit im Rahmen von „Kunst in der Stadt“ ausstellen. Auch in der Pöltnerstraße spielte die Musik. Dort ging es mit der Liveband „Bo Jack Lumus“ allerdings etwas rockiger zu. Zum Staunen brachten die Artisten der Truppe „Vaganti“ ihre Zuschauer mit atemberaubender Akrobatik und zauberhaften Feuerkunststücken. Wer Lust zu einer romantischen Stadtrundfahrt hatte, konnte sich in einer Aaglanderkutsche niederlassen und von dort aus bequem das Treiben in den Straßen beobachten. Für Kinder gab es Heliumballons, Basteltische und Brettspiele zum Ausprobieren. Diverse Modenschauen inspirierten die Kunden dazu, sich an neue Outfits und Stylingideen heranzuwagen. Von einem „Erfolg in vielerlei Hinsicht“ sprach Standortförderer Stefan Frenzl. „Weilheim hat sich sympathisch präsentiert“, stellt Frenzl fest. Die gebotene Mischung aus Einkaufsspaß, Kunstgenuss und Aktionen in den Geschäften habe viele Kunden angelockt. Die Zeit verging wie im Flug. Bis spät in die Nacht wurde gebummelt, gekauft, geratscht und genossen. Dass das Wetter gehalten hat, wirkte sich nach Meinung des Standortförderers ebenfalls positiv auf die Besucherzahlen aus. Nach 22 Uhr herrschte immer noch Betrieb auf Weilheims Flaniermeile. Geschäftsleute und Gastronomen haben Frenzl über gute Umsätze berichtet. Das Zelt auf dem Marienplatz, in dem Siegfried Rauch & Band zum Mit­swingen einluden, „hätte ruhig größer sein können“. Bei einer Spendenaktion zugunsten des Hilfsfonds für Weilheimer Familien in Not kam laut Frenzl ein „stattlicher Betrag“ zusammen (wir berichten noch). Multitalent Rauch bot ein selbstgemaltes Landschaftsaquarell zur Versteigerung an, das für 400 Euro einen glücklichen Abnehmer fand. Bei einer Verlosungsaktion wurden in 40 Geschäften insgesamt 300 Einkaufsgutscheine zu je zehn Euro ausgegeben. So viel Erfolg animiert zur Wiederholung: Frenzl geht fest davon aus, dass die Weilheimer Einkaufsnacht fortgesetzt wird. „Wir haben es geschafft, an einem Abend viele Aktionen zu bündeln. Einmal im Jahr ist das eine gute Sache, um den Einkaufsstandort Weilheim zu festigen.“ Konkrete Details gelte es noch zu besprechen.

Auch interessant

Meistgelesen

Oberstadtlerfest in Bildern
Oberstadtlerfest in Bildern
Schneller Fahndungserfolg
Schneller Fahndungserfolg
Kleiner aber feiner Jahrgang
Kleiner aber feiner Jahrgang
Großer Bahnhof für ein "Riesenbaby"
Großer Bahnhof für ein "Riesenbaby"

Kommentare