BR-Sendung Kunst & Krempl kommt nach Bernried – Jetzt schon für Aufzeichnung bewerben

Große Schätze im Schmuckkasten?

+
Dr. Carl Ludwig Fuchs und Dr. Haidrun Wietler sind die Experten für Schmuck & Silber.

Bernried – Wer möchte nicht wissen, was es mit einem lang gehegten Familienschatz auf sich hat? Ob der Schmuck, den die Großmutter schon getragen hat „nur“ dekorativ oder tatsächlich wertvoll ist? Oder ob die Barockkommode, die geerbt wurde, wirklich alt oder eben doch nur ein nachempfundenes Stilmöbel ist?

Jetzt haben alle dazu kostenlos die Gelegenheit. Denn Kunst & Krempel, die Antiquitätensendung des Bayerischen Fernsehens kommt an den Starnberger See. Und zwar vom 8. bis zum 10. März nach Bernried ins Schloss der Klinik Höhenried. Dort werden im Schloss Höhenried knapp zwanzig halbstündige Sendungen aufgezeichnet. Mit ungefähr einer Million Zuschauern gehört diese Sendung zu den beliebtesten Programmen des Bayerischen Fernsehens auch außerhalb der Landesgrenzen. Kunst & Krempel wird jeden Samstag um 19.45 Uhr im BFS ausgestrahlt. An drei Tagen werden folgende Gegenstände beurteilt: Los geht’s am Freitag, 8. März mit Porzellan (10 bis 13 Uhr) und Schmuck, Silber (15 bis 18 Uhr), Samstag, 9. März: Möbel (10 bis 13 Uhr) und Musikinstrumente (15 bis 18 Uhr), Sonntag, 10. März: Religiöse Volkskunst (10 bis 13 Uhr) und Gemälde (15 bis 18 Uhr). Für eine Teilnahme an der Sendung kann sich jeder ab sofort bewerben. Einfach Fotos und die Geschichte zum Familienschatz mit der Postanschrift, Telefonnummer und dem Stichwort „Bernried“ an den BR chicken. Die Adresse lautet: Bayerischer Rundfunk, 81011 München, oder, wer eine E-Mail schicken möchte, kann das an kunstundkrempel@br.de.

Von Kreisbote

Meistgelesen

Weilheimer Gesundheitstag
Weilheimer Gesundheitstag
Mutig, witzig, weise – und über 100
Mutig, witzig, weise – und über 100
Made in Weilheim
Made in Weilheim
Neue Fassade für den Zentralbau
Neue Fassade für den Zentralbau

Kommentare