Kunstforum feiert – Ausstellung im Rathaus zum 10-Jährigen

175 Luftballons entließ das Kunstforum Weilheim in den Himmel, stellvertretend für die „Leichtigkeit der Idee“ (Schindler), für die das Kunstforum steht. Foto: Wäspi

15 Künstler taten sich vor zehn Jahren zusammen und Wolf Schindlers Idee, Hauptgründer und Sprecher des Forums, wurde Wirklichkeit: Das Kunstforum Weilheim.

„Alleine wurde ja keiner wahrgenommen“, machte Mitgründerin Barbara Oehmann klar. „Erst mit Schindler und dem Kunstforum bekamen die Künstler hier eine Plattform.“ Und die wird mehr genutzt denn je. Zählte das Kunstforum im März 2001 noch 34 Mitglieder, sind es heute schon 88. Das sagt auch einiges aus über die positive Resonanz bei der Bevölkerung. Ragnhild Thieler, Kulturreferentin der Stadt, vermittelte dies in ihrer Rede auch deutlich und wünschte sich, Schindler noch lange an der Spitze des Sprecherrates zu sehen. Dieser sieht seine Aufgaben klar vor sich: Es müssten Hemmschwellen abgebaut werden, um den Menschen die moderne Kunst noch näher zu bringen. Zum Jubiläum hat das Forum eine Ausstellung konzipiert mit Gemeinschaftsbildern der Künstler und einem Rückblick, die im Rathaus bis zum 31. Dezember zu sehen ist. Gleichzeitig wurde auch der Katalog des Projektes Mailart vorgestellt. 322 Künstler aus 35 Nationen nahmen daran teil.

Auch interessant

Meistgelesen

Großer Bahnhof für ein "Riesenbaby"
Großer Bahnhof für ein "Riesenbaby"
Bauland wird immer teurer
Bauland wird immer teurer
Freie Fahrt
Freie Fahrt
31-Jähriger niedergestochen: Täter auf der Flucht
31-Jähriger niedergestochen: Täter auf der Flucht

Kommentare