Kunst ohne Hemmschwelle

29 Ateliers öffnen am Wochenende ihre Türen

+
Wer einen gelben Regenschirm sieht, sollte ihm am Wochenende folgen: Er ist das Erkennungszeichen für die Teilnehmer der Ateliertage. Die Mitglieder des Kunstforums Weilheim und Kulturreferentin Ragnhild Thieler (2.v.re.) freuen sich auf viele Besucher.

Weilheim/Landkreis – Viele Künstler schaffen in der Region täglich Meisterwerke. Die Wirkungsstätten, in denen diese entstehen, bleiben jedoch nahezu verborgen. Anders am kommenden Wochenende: Am 22. und 23. September laden zahlreiche Mitglieder des Kunstforums Weilheim im Rahmen der Ateliertage an ihre Arbeitsplätze ein.

„Wir decken ein großes Gebiet ab“, freut sich Organisator Wolf Schindler, dass er zahlreiche Kollegen für die Aktion gewinnen konnte. So viele waren es bei den Ateliertagen noch nie: 29 Teilnehmer reihen sich in dem kleinen, extra produzierten Katalog, den es zur Orientierung gibt, aneinander. Und die kommen aus der gesamten Region: In Aidenried, Böbing, Hohenfurch, Neu-Egling, Peißenberg, Polling, Schongau, Wessobrunn und Weilheim können alle Kunstinteressierten sowie neugierige Kunstnovizen am Samstag von 14 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr einen Einblick in die Ateliers bekommen. Damit auch die eher versteckten Orte von den Besuchern gefunden werden, hat sich Schindler einen Trick überlegt. Knallgelbe Regenschirme mit der Aufschrift „Kunst“ werden den Weg in die Ateliers weisen.

Um den eigenen Werken einen besonderen Rahmen zu geben, haben sich einige Aussteller ein paar extra Schmankerl ausgedacht. Im Atelier RE-nata im Wessobrunner Klostergut zum Beispiel lädt die Gastgeberin ab 18 Uhr am Samstag zum freien, musikalischen Improvisieren und freut sich über jeden, der mit oder ohne Instrument kommt – auch noch nach 19 Uhr. Andere Künstler laden – bei schönem Wetter – in ihre Gärten ein. So auch Monika Propach-Voeste, die zusätzlich einen kleinen Bilderflohmarkt anbietet, bei dem Interessenten Bilder erwerben können. Susanne Kohler begrüßt Gäste in ihrem Garten sowie in einer alten Waschküche, in der sie ihre Kunst entstehen lässt. Ein ganz besonderes Naturerlebnis gibt es in Aidenried bei Iris von Huene und Ulissa, die riesige Skulpturen und Bilder direkt in ein riesiges Grundstück mit Seeblick einbetten. Aber auch die anderen Künstler haben sich außergewöhnliche Darstellungsweisen ihrer Werke überlegt.

„Es ist ein Angebot für Kunstinteressierte, aber auch für Einsteiger, die bisher nichts mit Kunst zu tun hatten“, betont Schindler. Er möchte ein „Tor für die Kunst öffnen“. „Wir erwarten von den Besuchern nichts, jeder wird herzlich empfangen“, möchte Schindler die Scheu vor dem Kontakt mit der Kunst und den Künstlern nehmen.

Die hat auch Ragnhild Thieler längst verloren, wie sie aus ihrer eigenen Erfahrung berichtet. „In den Ateliers habe ich selbst sehr viel mitgenommen“, schwärmt die Weilheimer Kulturreferentin von ihren Treffen mit den lokalen Künstlern. Das Besondere daran sei, dass nicht nur die fertigen Werke zu sehen seien, sondern vor allem der Ort des Geschehens und der Entstehungsprozess begutachtet werden können.

Der Kontakt mit den Künstlern ergänze dieses besondere Erlebnis, auf das sich auch alle Teilnehmer bereits sehr freuen, wie es Frank Fischer verdeutlicht: „In jedem Gespräch mit Besuchern lernt man sich selbst und sein Werk neu kennen.“

Alle Informationen zu den Ateliertagen gibt es auf www.kunstforum-weilheim.de und auch im Weilheimer Stadtmuseum werden Informationen ausgehängt und Broschüren sowie Pläne ausgelegt.

Von Ursula Gallmetzer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
Weilheim
Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
Hendrikje Balsmeyer und Peter Maffay über ihr gemeinsames Kinderbuch
Weilheim
Hendrikje Balsmeyer und Peter Maffay über ihr gemeinsames Kinderbuch
Hendrikje Balsmeyer und Peter Maffay über ihr gemeinsames Kinderbuch
Stoa169 in Polling ist wieder für Besucher geöffnet
Weilheim
Stoa169 in Polling ist wieder für Besucher geöffnet
Stoa169 in Polling ist wieder für Besucher geöffnet
Biergarten an Weilheims Hausberg hat wieder geöffnet
Weilheim
Biergarten an Weilheims Hausberg hat wieder geöffnet
Biergarten an Weilheims Hausberg hat wieder geöffnet

Kommentare