Projekt "Kunstwirte" – Saisonfinale im Murnauer Kulturpark

Ein Fest für Augen, Mund und Ohren

+
Kultur für Augen, Mund und Ohren, v. li.: Marc Völker und Kirsten Luna Sonnemann, beide KuHaus; Alexandra Sichart und Philip Schürlein, beide Touristinformation und Ulrich Weisner, Staffelseewirte.

Murnau – Murnaus Künstlerszene ist bunt, vielfältig und höchst lebendig. Davon konnten sich die Menschen während der vergangenen drei Monate mittels einer außergewöhnlichen Aktion überzeugen.

Die „Kunstwirte“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Marktgemeinde Murnau, vertreten durch die Touristinformation, die Vereinigung „Staffelseewirte“ und 13 bildende Künstler aus Murnau und der näheren Umgebung. „Wir haben Kunst und Kulinarik in einer kongenialen Weise zusammengebracht“, resümiert Marc Völkers. Kultur für Auge und Mund! Jetzt zum Ende des Sommers kommt das Ohr dazu. Beim Abschlussfest im Kulturpark gibt es nämlich neben Speis und Trank, Malerei, Bildhauerei und Fotografie auch lässigen Sound, der die Besucher zum Swingen bringt. Termin: Samstag, 9. September, von 15 bis 23 Uhr. Der Leiter der Touristinformation Murnau, Philip Schürlein beschreibt, wie die „AktionKunstwirte“ abgelaufen ist: „Bei den teilnehmenden Gastronomiebetrieben konnten Künstler ihre Werke ausstellen. Als Gruppenfahrt haben wir mit unseren Gästen diese Lokale besucht – im ersten gab es den Aperitif, im zweiten die Vorspeise. So kam im Laufe des Abends ein mehrgängiges Menü mit hochwertig zubereiteten regionalen Speisen zusammen. In jedem Restaurant war der ausstellende Künstler dabei, um seine Arbeiten vorzustellen. So haben sich anregende Gespräche ergeben.“ An fünf Wochenenden fanden solche Rundfahrten statt. Für heuer ist Schluss;, ab kommenden Mai gibt es eine Neuauflage.

Das Saisonende findet als großes Fest im Murnauer Kulturpark statt. Ulrich Weisner vom Restaurant Auszeit verrät: „Wir bauen eine kulinarische Pagode auf. Dort servieren die Staffelseewirte Köstlichkeiten, die es sonst bei einem Gartenfest nicht gibt. Speisen und Getränke sind auf die im Park ausgestellten Kunstwerke ausgerichtet. Zwischen den Ausstellungsplätzen finden die Besucher bequeme Sitzinseln.“

Marc Völkers, KuHaus im Burggraben, ergänzt: „Alle an der ‚Aktion Kunstwirte‘ beteiligten Künstler bringen ihre während des Sommers ausgestellten Arbeiten in den Kulturpark. Dort werden sie noch einmal konzentriert gezeigt.“ Die Aussteller sind Willem Bredemeier, Luisa Koch, Susanne Assum, Gerd Lepic, Marc Völker, Kirsten Luna Sonnemann, Christina Dichtl, Astrid Badstöber, Max Ottenwälder, Vroni Neuerburg, Silke Lühr, Joachim Giesler, Jutta Brachwitz.

Der Nachmittag beginnt um 15 Uhr mit einem „interaktiven Kunstprojekt“ des KuHauses. Für die Musik sorgt Stefan Bohn mit seinem Cello. Außerdem spielt das Trio Galoppingbirds mit Fabian Bünting, Karsten Fritz und Thomas Korpiun. Ab 20 Uhr ist die „Blaue Bar“ geöffnet. Sehenswert wird in der Kulturmuschel eine Lichtinstallation werden, die ebenfalls von den KuHaus-Leuten präsentiert wird. Für den richtigen Sound sorgt die Gruppe „Groovergnügen“ – die Federführung hat dabei der Multiinstrumentalist Marcus Brownell.

Für Schürlein steht fest: „Der Kulturpark ist für das Finale der ‚Kunstwirte‘ der ideale Ort; und wenn das Wetter nicht mitspielt, weichen wir in das Kultur- und Tagungszentrum aus.“ Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen unter www.kunstwirte.de.

Von Günter Bitala

Auch interessant

Meistgelesen

Glück im Unglück
Glück im Unglück
Unternehmer mit Vorbildcharakter
Unternehmer mit Vorbildcharakter
Alles in einem Schwung
Alles in einem Schwung
Glück im Unglück
Glück im Unglück

Kommentare