Große Resonanz für die Aktionen am ersten Kunstwochenende

"Spurwechsel" ein voller Erfolg

+
Spurwechsel beim Flashmob: Musiker verlassen den Konzertsaal, gehen raus zu den Menschen. Mehr Bilder unter www.kreisbote.de.

Weilheim – Es war ein Erfolg auf der ganzen Linie, das erste Kunstwochenende unter dem Titel „Spurwechsel“, das Kulturreferentin Ragnhild Thieler, Dr. Tobias Güthner (Stadtmuseum), Wolf Schindler (Kunstforum) und Organist Jürgen Geiger iniitiert hatten.

Ob Ausstellung, Musik oder Lesung, Installation, Performance oder Poetry Slam – das gut abgestimmte, interessante Programm hielt Weilheims Kulturbegeisterte auf Trab und man traf so manchen mehr als einmal auf den verschiedenen Events.

Kunstwochenende"Spurwechsel" ein voller Erfolg

Für Überraschung sorgten die Musiker vom Posaunenchor der Apostelkirche, von Kammerorchester und Weilheimer Chorkreis beim musikalischen Flashmob am Samstagmittag mitten in der Fußgängerzone. Nach dem Eröffnungsspiel der Bläser aus den Fenstern des Förster-Hauses stimmten die auf dem Platz verteilten Sänger ein, dann Flötentöne und schließlich ein ganzes Kammer- orchester. Da geigte es aus dem Hauseingang, Bratschen und Celli saßen in den Kaffeehäusern und plötzlich sang ganz Weilheim „Freude schöner Götterfunken“.

Ein Highlight vor allem für die Jugend war der U22 Poetry Slam am Marienplatz, den Gymnasiasten um Marlene Münsinger organisiert hatten. Hier ging Markus Albrecht als Sieger hervor, gefolgt von Lea Dittrich und Ferdinand Trübsbach. Besonders gelungen war auch die Schöpfungsgeschichte zum Hören und Mitmachen mit dem Kinderchor der Apostelkirche, Ammerschülern und Schülern der Musikschule in der Apostelkirche. Den Schlusspunkt setzte dann ein Orgelkonzert des Luxemburgers Paul Kayser in Mariä Himmelfahrt.

von Bianca R. Heigl

Meistgelesen

Kleiner Käfer, großer Schaden
Kleiner Käfer, großer Schaden
Fällaktion in Murnau
Fällaktion in Murnau
Verbundlösungen gehört die Zukunft
Verbundlösungen gehört die Zukunft
Alles auf einen Blick
Alles auf einen Blick

Kommentare