KurTheater Tutzing wurde mit dem Kino-Programm-Preis 2017 ausgezeichnet 

"Herausragendes Filmprogramm"

+
Die Kinobetreiber Eva-Maria und Michael Teubig nahmen Urkunde von Ministerin Ilse Aigner (mitte) entgegen.

Tutzing/Bayreuth – Der Vergabe-Ausschuss des FFF-FilmFernsehFonds Bayern hat das KurTheater Tutzing für sein qualitativ herausragendes Filmprogramm im Jahr 2016 mit dem Kino-Programm-Preis 2017 ausgezeichnet.

Aus über 75 Bewerbern wurden 60 Kinos in Bayern prämiert. Die festliche Verleihung der Urkunden durch Staatsministerin Ilse Aigner (mi.) fand im Richard Wagner-Museum in Bayreuth statt. Die Kinobetreiber Eva-Maria und Michael Teubig nahmen Urkunde und Glückwünsche von Ministerin Aigner entgegen. Der dotierte Kino-Programm-Preis des FFF Bayern würdigt die Bemühungen der Kinobetreiber um ein hochwertiges Filmprogramm, abseits des Mainstreams, unter Berücksichtigung eines hohen deutschen Filmanteils. Bewertet wurden auch Sonderveranstaltungen wie Filmgespräche. Zugleich ist der Preis ein Ansporn für die Kinobetreiber, den Weg weiter zu gehen und ihre Kinos als kulturelle Treffpunkte gerade in den ländlichen Regionen zu erhalten.

Von Kreisbote 

Auch interessant

Meistgelesen

Am Tag der offenen Tür der FFW Weilheim gab es viel zu sehen und zu erleben
Am Tag der offenen Tür der FFW Weilheim gab es viel zu sehen und zu erleben
Tag der offenen Tür Freiwillige Feuerwehr Weilheim Bildergalerie
Tag der offenen Tür Freiwillige Feuerwehr Weilheim Bildergalerie
Landkreisbürger trifft Namensvetter aus Berlin
Landkreisbürger trifft Namensvetter aus Berlin
Reifen Feneberg in Füssen: 30 Jahre Erfahrung und heute so innovativ wie nie
Reifen Feneberg in Füssen: 30 Jahre Erfahrung und heute so innovativ wie nie

Kommentare