Unverhofft kommt oft

Lattemann & Geiger Sternenhimmel e.V. übergibt Spenden an sechs Organisationen

+
Die Vertreter der gemeinnützigen Organisationen zusammen mit Ulrich Geiger, Vorsitzender des Lattemann & Geiger Sternenhimmel e.V. (hinten erster v. re.) und Karl-Heinz Grehl, stellvertretender Landrat (hinten zweiter v. re.).

Landkreis – So etwas hat man nicht alle Tage, wie der stellvertretende Landrat Karl-Heinz Grehl in seiner Eröffnungsrede festhielt.

Daher sei die Freude sehr groß gewesen, als der Lattemann & Geiger Sternenhimmel e.V. sich vor Kurzem mit dem Landrats-

amt in Verbindung setzte und die Verantwortlichen dort bat, geeignete gemeinnützige Organisationen für eine Spende auszuwählen. Der Verein fördert seit 2008 verschiedene Projekte aus den Bereichen Bildung und Jugendarbeit, Integration und Soziales, Gesundheit und Vorsorge sowie Vereinswesen und Kultur. Er habe höchste Bewunderung und großen Respekt für die Menschen, die sich im Ehrenamt engagieren würden, so Ulrich Geiger, Vorsitzender des Vereins und geschäftsführender Gesellschafter der Lattemann & Geiger Dienstleistungsgruppe Holding GmbH & Co. KG. Das Unternehmen, das seinen Sitz in Dietmannsried hat, ist auch im Landkreis Weilheim-Schongau, zum Beispiel beim Wasserwirtschaftsamt Weilheim und der Gemeinde Hohenpeißenberg, tätig. Insgesamt durften sich die Spendenempfänger in diesem Jahr über 51 500 Euro und damit über die höchste Spendensumme seit der Vereinsgründung freuen. Im Landkreis wurden sechs Organisationen bedacht.

500 Euro gab es für die „Verborgenen Engel“, die bedürftigen Kindern seit über 12 Jahren „einen Herzenswunsch“ erfüllen, sagte Angelika Flock. Dabei kann es sich um Kleidung, Nachhilfe oder auch um einen Pizzariabesuch mit der Familie handeln.

Den Tropfen e.V. gibt es seit 2002. Der Verein hilft schnell und unbürokratisch Kindern und Jugendlichen, die in Not geraten sind, erklärte der erste Vorstand Hans Rehbehn. Sogar für eine Operation kam er schon auf. Der Verein wurde mit 500 Euro bedacht.

Der Verein Netz gegen sexuelle Gewalt wurde vor 25 Jahren ins Leben gerufen, seit drei Jahren gibt es die Fachberatungsstelle in Weilheim. Die Kinder und Jugendlichen, die dort beraten werden, würden „dringend Hilfe“ benötigen, so Vorstandsmitglied Angelika Flock. Zur Unterstützung dieser Arbeit gab es 1 000 Euro.

Der „einfach mehr“ Menschen mit Trisomie 21 im Pfaffenwinkel e.V. kümmert sich um Familien, in denen ein Kind das Downsyndrom hat. Die Spende in Höhe von 500 Euro kann der Verein mitunter gut für seinen großen Familientag gebrauchen, sagte Öffentlichkeitsbeauftragte Regina Fath.

Der Support e.V. ist seit 2015 aktiv. Das Ziel des Vereins sei es gewesen, ein Haus zu schaffen, in dem sich alle Menschen begegnen können, berichtete Vorständin Andrea Nagel. Dies ist dem Verein mit dem „Haus4You“ in Schongau gelungen. Dort werden nun verschiedene Projekte angeboten. Die Vereinsarbeit wurde mit 500 Euro gefördert.

1 000 Euro gab es für den Tierschutzverein im Landkreis Weilheim-Schongau e.V. der in Schongau ein Tierheim betreibt. Sie sähen sich zwar als Übergangslösung, sagte die erste Vorsitzende Janine Weigelt, allerdings gäbe es auch Tiere, die für längere Zeit oder gar für immer bei ihnen bleiben würden. Des Weiteren müsse permanent renoviert und saniert werden.

Von Sofia Wiethaler 

Auch interessant

Meistgelesen

Auf dem Weg zum Titel
Auf dem Weg zum Titel
Was haben alle Zeitungen gemeinsam?
Was haben alle Zeitungen gemeinsam?
Fußball-mini-WM 2018
Fußball-mini-WM 2018
Nächtlicher Einsatz für Spezialeinheit
Nächtlicher Einsatz für Spezialeinheit

Kommentare