Stefan Herbst als neuer erster Kommandant

Leitung der Feuerwehr Weilheim wurde neu gewählt

V. li.: Markus Loth, Andreas Wunder, Wolfgang Tilgner, Walter Weber (Landratsamt), Stefan Herbst, Karl Neuner, Konrad Bischel, Rüdiger Sobotta und Markus Deutschenbaur (Kreisbrandinspektor).
+
V. li.: Markus Loth, Andreas Wunder, Wolfgang Tilgner, Walter Weber (Landratsamt), Stefan Herbst, Karl Neuner, Konrad Bischel, Rüdiger Sobotta und Markus Deutschenbaur (Kreisbrandinspektor).

Weilheim – Eigentlich hätte die Dienst- und Hauptversammlung bereits im Frühjahr 2020 abgehalten werden sollen. Coronabedingt kam aber alles anders. Kontakte wurden eingeschränkt und persönliche Versammlungen wurden schier unmöglich. Ziel war es natürlich, die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr durch Krankheit oder mögliche Quarantäneeinschränkungen nicht zu gefährden. So wurde auch die Amtszeit der amtierenden Kommandanten verlängert.

Kürzlich war es dann aber soweit. Die Fahrzeughalle wurde mit ausreichendem Abstand bestuhlt und 69 wahlberechtigte Mitglieder aus der aktiven Mannschaft versammelten sich um ihre Stimme, in der von Ordnungsamtsleiter Andreas Wunder geleiteten Wahl, für die Kommandanten abzugeben. Nach kurzen Grußworten von Bürgermeister Markus Loth, gaben die Feuerwehrler in geheimer Wahl ihre Stimme ab.

Nach nunmehr 19 Jahren (drei Amtszeiten von jeweils sechs Jahren und coronabedingter Verlängerung) stellte sich der amtierende Kommandant Konrad Bischel nicht mehr zur Wiederwahl. Im Rahmen der Veranstaltung erhielt er viel Lob von Loth, dem Kreisbrandrat Rüdiger Sobotta und dem Vorstandsvorsitzenden Franz Andrä. Die Mannschaft zollte seinem jahrelangen Engagement und seinem überdurchschnittlichen Einsatz nach seiner Abschiedsrede mit einem ordentlichen Applaus, wird ihn aber noch gesondert feierlich als Kommandant verabschieden.

Stefan Herbst, der bereits seit sieben Jahren als Stellvertreter fungierte, stellte sich für das Amt des neuen ersten Kommandanten zur Verfügung. Ein erfreuliches Wahlergebnis, denn er erhielt 68 von 69 möglichen Stimmen. Zum neuen stellvertretenden Kommandanten wurde Wolfgang Tilgner gewählt, ein langjähriges aktives Mitglied der Feuerwehr Weilheim. Was sich die Kommandanten in der kommenden Amtszeit vorgenommen haben? „Zunächst haben wir ganz schön Nachholbedarf, denn die Corona-Pandemie hatte auch uns im Griff. So gab es eigentlich seit über einem Jahr keine großen Übungen. Üben war, wenn überhaupt, nur in Kleinstgruppen möglich. Ein fester Fokus der neuen Kommandanten ist auf die Jugendgruppe gerichtet, denn gerade die Jugendarbeit hat in der Pandemie ganz schön gelitten. Sie ist eine der wichtigsten tragenden Säulen, gerade wenn es um unsere Nachwuchsgewinnung geht. Zu tun gibt es die nächsten Jahre sehr viel. So stehen im Bereich der ‚Digitalisierung‘ umfassende Maßnahmen und einige Fahrzeugersatzbeschaffungen an. Auch das Parkhaus mit unseren geplanten LKW-Garagen geht hoffentlich schon sehr bald in die bauliche Ausführung über. Natürlich gibt es im Rahmen eines Amtswechsels immer einige strukturelle Veränderungen – Führungspositionen werden neu vergeben, Ausbildungskonzepte neu überarbeitet, um nur ein paar wenige Beispiele aufzuführen.

Persönlich und besonders wichtig ist für mich der Umgang miteinander, die Stimmung innerhalb der Wehr, sowie auch die Zusammenarbeit mit den umliegenden Feuerwehren, der Kreisbrandinspektion sowie anderen Rettungsorganisationen. Man darf es einfach nicht aus den Augen verlieren, wir machen den Dienst freiwillig und unentgeltlich – es muss den Leuten Spaß machen und Freude bereiten. Denn wir wollen ja auch langfristig die Schlagkräftigkeit der Wehr aufrechterhalten und den Dienst am Nächsten im gewohnten Umfang durchführen können.“

Auch wenn sich die Veranstaltung pandemiebedingt großteils auf die Wahl beschränkte, für eine Ehrung und Beförderung war dennoch Zeit. So wurde Thomas Prochaska für seine langjährige Dienstzeit geehrt und erhielt eine Urkunde mit dem Ehrenzeichen für 40-jährige Dienstzugehörigkeit. Kommandant Bischel überraschte außerdem seinen Nachfolger Herbst. Dieser wurde von ihm noch zum Hauptbrandmeister befördert. Die neuen Kommandanten müssen von der Stadt noch im Amt bestätigt werden. Der Termin hierzu ist bereits bekannt: Die Stadtratssitzung findet am kommenden Donnerstag, 24. Juni, statt.

„Wer sich bei der Weilheimer Feuerwehr als aktives Mitglied engagieren möchte, kann sich gerne über die E-Mailadresse mitmachen@feuerwehrweilheim.de bei der Feuerwehr melden. Hier sind Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene Quereinsteiger herzlich willkommen“, teilt Herbst abschließend mit.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

60-jährige Frau beim Pilze sammeln im Wald verirrt
Weilheim
60-jährige Frau beim Pilze sammeln im Wald verirrt
60-jährige Frau beim Pilze sammeln im Wald verirrt
Murnauer Festwoche findet heuer statt
Weilheim
Murnauer Festwoche findet heuer statt
Murnauer Festwoche findet heuer statt
Mögliche Reaktivierung der Bahnhalte im Oberland
Weilheim
Mögliche Reaktivierung der Bahnhalte im Oberland
Mögliche Reaktivierung der Bahnhalte im Oberland
Abschlusszeugnisse an der Berufsfachschule
Weilheim
Abschlusszeugnisse an der Berufsfachschule
Abschlusszeugnisse an der Berufsfachschule

Kommentare