Leseratten starten – Mädchen und Buben des Kinderhauses Pfiffikus hören spannende Geschichten

Von

KREISBOTE; Weilheim – Die „Leseratten Pfaffenwinkel“ sind im Kinderhaus Pfiffikus angekommen. Mit einer regelmäßigen Vorlesestunde will der Verein in Gründung die Lesekompetenz der Mädchen und Buben stärken. Am Ende eines Kindergartenjahres gibt es für jeden Teilnehmer ein Buchgeschenk. Dabei ist der Kinder- garten auf Spenden angewiesen. Der Freitag beginnt im Kinderhaus mit der Vorlesestunde. Bevor die ehrenamtliche Vorleserin Hildegund Heidecke anfängt, aus einem lustigen Bilderbuch mit großen und kleinen Tieren vorzulesen, gibt es ein Begrüßungsritual. Dann, nach vielen spannenden und heiteren Geschichten, lässt bei den Kindern ein wenig die Konzentration nach. Deswegen wird sie mit Fingerspielen oder Zungenbrechern wieder gesteigert. „Zehn Ziegen zogen zehn Zentner Zucker zum Zoo“ sprechen die Mädchen und Buben des Kinderhauses Pfiffikus so schnell es geht und lachen dabei. Zum Textverständnis über die gelesene Geschichten werden dann Fragen gestellt. Die Vorlesestunde ist alle zwei Wochen und für alle Kinder kostenlos, da die Vorleser ehrenamtlich arbeiten. Ziel ist es, Kindern die Freude am Lesen zu vermitteln, die Lese- und Sprachkompetenz zu steigern und Konzentration sowie Zuhören zu fördern. Als nächstes planen die Leseratten regelmäßige Vorlesezeiten im Bürgerheim. Am Ende eines Kindergartenjahres dürfen sich die Kinder ein Buchgeschenk aussuchen. Dafür sind die Leseratten auf Unterstützung angewiesen. Diese haben die Pfiffikus-Kinder bereits durch die Sparda-Bank Weilheim erhalten. Hubert Fischer brachte pünktlich zu Beginn der ersten Vorlesestunde eine Spende von 1000 Euro mit.

Meistgelesen

Weilheimer Gesundheitstag
Weilheimer Gesundheitstag
Musikalisch durch die KultUHRnacht
Musikalisch durch die KultUHRnacht
Made in Weilheim
Made in Weilheim
Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet
Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet

Kommentare