Letzte Hürde genommen – Registrierung beim Patentamt eröffnet neue Vermarktungsmöglichkeiten

„Ganz neue Vermarktungsmöglichkeiten eröffnen sich uns durch die Registrierung der Marke ,Weilheim zieht an’ beim Patent- und Markenamt“, erklärt Stefan Frenzl, Geschäftsführer der Standortförderung Weilheim.

Die Weichen für die Einführung der Marke habe man bereits 2009 gestellt. Nach Imageanalyse, Bürgerbeteiligung, Ideenwettbewerb und Stadtratsbeschluss war die Markenregistrierung nun noch die letzte zu nehmende Hürde auf dem Weg zum erfolgreichen marketingtechnischen Einsatz, der dazu beitragen soll, die Stadt Weilheim im interkommunalen Wettbewerb nach vorne zu bringen und für Besucher, Tagesgäste, Neubürger und Investoren noch attraktiver zu machen. Eingesetzt wird die Marke bei allen offiziellen Veranstaltungen der Stadt Weilheim, sowie auch bei Einkaufsveranstaltungen der Gewerbetreibenden in der Stadt. Durch die stärkere Einheit im Design soll ein höherer Wiedererkennungswert für Kunden und Besucher erzeugt werden. Kooperiert werde außerdem auch mit Vereinen, Verbänden und Unternehmen, die die Marke in ihre Veranstaltungswerbung integrieren. „Momentan werden drei große Werbefahnen produziert, die in der Mitte des B2-Kreisverkehrs im Norden Weilheims platziert werden“, lässt Bürgermeister Markus Loth voraus blicken. Die für 15. Oktober geplante lange Einkaufsnacht soll als offizielle Einführungsveranstaltung für „Weilheim zieht an“ dienen. Dabei sind verschiedene Aktionen rund um die Stadtmarke geplant, „auch einige Überraschungen wird es geben“, verspricht Frenzl.

Auch interessant

Meistgelesen

"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Tenne steht in Flammen
Tenne steht in Flammen
Notlandung im Getreidefeld
Notlandung im Getreidefeld
Bauland wird immer teurer
Bauland wird immer teurer

Kommentare