1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Weilheim

Lions Club Murnau und Freies Theater Murnau spenden für „Das Blaue Land hilft“

Erstellt:

Von: Antonia Reindl

Kommentare

Spendenübergabe an Lions Club Murnau
Für die Ukraine: Zunächst übereichte Ekkehard Alschweig (rechts) vom Lions Club Murnau Bürgermeister Rolf Beuting (links) einen Scheck. © Reindl

Murnau – Über gleich zwei große Schecks konnte sich Bürgermeister Rolf Beuting jüngst freuen. Keine Spenden für das Rathaus, sondern für „Das Blaue Land hilft“. Insgesamt 6 000 Euro sollen nun der Hilfsaktion für die Ukraine zugutekommen.

Den ersten großen Scheck bekam Beuting von Ekkehard Alschweig, Activity-Beauftragter des Lions Club (LC) Murnau, überreicht. 5 000 Euro für „Das Blaue Land hilft“. Anlass für den Rathauschef, ein wenig über die Hilfe und weitere Spenden zu berichten. So sollen nun „Mitte, Ende Juni“ zwei Feuerwehrfahrzeuge, Gebrauchtwagen, nach Lemberg geschickt werden. „Wenn man den Fernseher einschaltet, weiß man, dass Feuerwehrfahrzeuge benötigt werden“, sagte Beuting bei der Scheckübergabe im Rathaus. Auch sei Lemberg inzwischen zu einem „Flüchtlingshotspot“ geworden, so der Bürgermeister. Daher soll das Geld nun dorthin fließen.

Eine weitere Spende habe man kürzlich auch von der Grundschule Grainau, die bei einem Spendenlauf 4 000 Euro gesammelt habe, erhalten, so Beuting. Ebenfalls einen Spendenlauf durch die Murnauer Fußgängerzone, übers Kopfsteinpflaster der Flaniermeile, hatten die Murnauer Schulen kürzlich auf die Beine gestellt. Das Resultat: ein „relativ hoher Spendeneingang“, sagte Beuting, die konkrete Zahl soll auf einem eigenen Pressetermin bekannt gegeben werden.

Rund 20 000 Euro spende der Lions Club Murnau, der 35 Mitglieder zählt, jedes im Jahr, verriet Ekkehard Alschweig. Gespendet werde etwa an Schulen, ans Frauenhaus oder auch an die Tafel. Geld zum Spenden kommt in der Regel bei den Büchermärkten und beim Adventskalenderkauf des Clubs zusammen. Was die 5 000 Euro-Spende des LC Murnau anbelangt, so betonte der Activity-Beauftragte: „Es ist wichtig, der Ukraine zu helfen!“

Spenden vom Freien Theater Murnau
Kurz darauf brachte auch Michael Karrasch (links) vom Freien Theater Murnau einen Scheck, im symbolischen Großformat, zu Beuting (rechts) ins Rathaus. © Reindl

Das scheint auch das Freie Theater Murnau so zu sehen. Kaum war der erste Scheck dem Bürgermeister überreicht, folgte schon das nächste papierne Rechteck: eine 1 000 Euro-Spende des Freien Theaters, überreicht vom ersten Vorsitzenden Michael Karrasch.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Kommentare