Weiter Lust auf Chefposten

Liste für Alle kürt Dinter zu Wessobrunner Bürgermeisterkandidaten

+
Die KandidatInnen der „Liste für Alle“.

Wessobrunn – Die Kandidatenkür für die Kommunalwahl in Wessobrunn biegt langsam auf die Zielgerade. Mit der „Liste für Alle“ präsentierte die dritte von vier Wählervereinigungen ihre Gemeinderatsanwärter. Erwartungsgemäß kürte sie zudem den amtierenden Rathauschef Helmut Dinter zum Bürgermeisterkandidaten.

„Ich bin total positiv überrascht, dass so viele da sind“, erklärte Dinter im voll besetzten kleinen Saal bei der Aufstellungsversammlung im Gasthaus Eibenwald in Paterzell. „Ich bin 59 Jahre alt und traue es mir zu, noch mal durchzustarten“, leitete er seine kurze Ansprache vor der Abstimmung ein. „Es gibt noch eine Menge neuer Ideen und viele Sachen, die es fertigzustellen gilt“, so Dinter vor der Abstimmung, bei der 79 der 80 Wahlberechtigten für ihn als Kandidaten votierten. „Jetzt freue ich mich auf die Kommunalwahl und hoffe, dass die dann genauso ausgeht“, kommentierte der amtierende Rathauschef das Ergebnis.

Für die Aufstellung der Gemeinderatsliste einigten sich die Anwesenden schnell darauf, die im Vorfeld aufgestellte Reihung im Blockwahlverfahren zu beschließen. Davor stellten sich die 28 Kandidaten und die elf Ersatzleute kurz vor. Jana Herbert erklärte beispielsweise, dass sie mitgestalten möchte. Daniel Zeitler lobte die Zusammenarbeit im Gemeinderat mit den Vertretern aus den verschiedenen Ortsteilen, was er selbst auch so handhaben möchte. Franz Erhard stieß ins gleiche Horn mit seiner Aussage, für das ganze Dorf zu kämpfen und nicht nur für einzelne Ortsteile oder für den Nachbarn. Wolfgang Soglowek betonte das Thema Mitbestimmung. „Das wird bei Helmut großgeschrieben.“ Für Elke Brauneis wäre es wichtig, den Frauenanteil im Ratsgremium zu erhöhen. 

Diesen Ansatz verfolge die Liste, die im Anschluss mit 71 Ja-Stimmen abgesegnet wurde, wie Dinter betonte. „Fast die Hälfte der Kandidaten sind Frauen“, meinte er, dem das klare Votum für die vorher festgelegte Reihung freute. „Damit ist die Liste eindrucksvoll bestätigt worden“, urteilte Dinter, der die Vorzüge noch einmal herausstellte. „Wir haben Leute aus allen Ortsteilen, wir haben jüngere und ältere, die Mischung macht es“, erklärte Dinter, der sich am Ende eine Spitze in Richtung seines Gegenkandidaten Georg Guggemos, der unter den 13 Gästen weilte, nicht verkneifen konnte. „Wir haben nicht die Kohle, dafür sind wir unabhängig“, sagte der Rathauschef, der zudem klarstellte: „Versprechen tue ich nichts, das machen wir im Gemeinderat gemeinsam aus.“

Von Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

Hund beißt siebenjähriges Mädchen
Hund beißt siebenjähriges Mädchen
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Fischereier Perchtenlauf in Dießen
Fischereier Perchtenlauf in Dießen
Verdienstorden für Thomas Müller
Verdienstorden für Thomas Müller

Kommentare