Auch in schweren Zeiten engagiert

Marinekameradschaft spendet an Weilheimer Einrichtungen

Spendenübergabe Marinekameradschaft Weilheim im Stadttheater
+
Hans Stibich (vorne links) übergab gemeinsam mit Kameradschaftsmitgliedern die Spendenchecks an (v.li.) Michael Bauer, Nicole Knorr-Strauch und Eugen Tenhumberg. Bürgermeister Markus Loth (dritte Reihe rechts) sprach seinen Dank für diese Unterstützungen aus.
  • Mihriban Dincel
    VonMihriban Dincel
    schließen

Weilheim – „Damit hatte niemand gerechnet. Danke für Ihr großes Engagement“. Mit diesen Worten lobte Markus Loth, Erster Bürgermeister Weilheims, die Marinekameradschaft für eine großzügige Spende an mehrere Einrichtungen in der Kreisstadt.

Corona macht vielen Dingen einen Strich durch die Rechnung. So war es auch beim alljährlichen Christkindlmarkt, an dem die Abordnungen der Besatzung des Patenbootes traditionell teilnehmen. Der Erlös wird an gute Zwecke übergeben. Pandemiebedingt konnte dies im vergangenen Jahr aber nicht erfolgen.

Doch die Besatzung von Kommandant Florian Förster hatte eine Alternative: Das Boot aus dem dritten Minensuchgeschwader unterstand bis Mitte Dezember dem NATO-Minenabwehrverband SNMCMG 1 in der Ostsee. Wegen Corona galt beim Anlegen für den gesamten Verband jedoch sozusagen eine Quarantäne. Daher hat die „Besatzung Weilheim“ am ersten Adventswochenende in Flensburg einen Weihnachtsmarkt mit Glühwein, Bratwurst und selbstgebackenen Plätzchen nur für die verbliebenen Boote und ohne die Öffentlichkeit ausgerichtet.

Dabei kam eine „stattliche Summe“ von 5 500 Euro zusammen, wie Hans Stibich, Vereinsvorsitzender der Marinekameradschaft, es nannte. In einem Gespräch legten Stibich und Loth fest, an welche Einrichtungen dieser Betrag nun gehen sollte. Man entschied sich für den Förderverein des Städtischen Bürgerheims, den deutschen Familienverband Ortsverband Weilheim und den Verein Spielplatz-Erlebnisrunde Marnbach-Deutenhausen. Dieses Projekt strebt einen ortsübergreifenden Kinderspielplatz an.

Michael Bauer, Initiator der Erlebnisrunde, gab an, dass mit der Unterstützung von 1 500 Euro neue Geräte angeschafft werden sollen. Nicole Knorr-Strauch, Vorsitzende des deutschen Familienverbands Ortsverband Weilheim, berichtete, dass die Summe von 2 000 Euro innerhalb des Verbandes gleichmäßig verteilt wird. Und nach Eugen Tenhumberg, Schatzmeister des Fördervereins des Städtischen Bürgerheims, werden die 2 000 Euro für den neuen Transporter gebraucht (wir berichteten).

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
Weilheim
Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
Weilheim
CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
TSV Weilheim bietet Onlinekurse und Livestreams für ein Training zuhause an
Weilheim
TSV Weilheim bietet Onlinekurse und Livestreams für ein Training zuhause an
TSV Weilheim bietet Onlinekurse und Livestreams für ein Training zuhause an
Oberhausen: Ein Dorfplatz vor dem Rathaus
Weilheim
Oberhausen: Ein Dorfplatz vor dem Rathaus
Oberhausen: Ein Dorfplatz vor dem Rathaus

Kommentare