Für die Zukunft des Murnauer Magneten

Marktgemeinderat Murnau stimmt Umgestaltung im Schloßmuseum zu

Sitzungssaal
+
Die Umgestaltung des Schloßmuseums in Murnau war erneut Thema.
  • VonAntonia Reindl
    schließen

Murnau – Schon im Hauptverwaltungsausschuss im Juni erklärte Dr. Sandra Uhrig mit viel Leidenschaft und Optimismus, was schon bald im Schloßmuseum geschehen soll (wir berichteten). Nun ergriff die Museumsleiterin in der Marktgemeinderatssitzung abermals das Wort, um auf die Bedeutung der inneren Umgestaltung des Gebäudes, der Neukonzeptionierung, aufmerksam zu machen. Mit Erfolg.

Als das Museum geschlossen war, nach 17 Uhr, lud Uhrig die Murnauer Gemeinderäte auf Kurzführungen durch ihr Museum ein, wenig später sah man sich in der Marktgemeinderatssitzung wieder. So konnte sich das Gremium vorab noch einmal ein Bild vom Ist-Zustand des Museums machen. In der Sitzung stellt Uhrig dann klar: „Wir wollen in dem alten Gemäuer alles optimieren“. Das Museum soll sein Herzstück im Zentrum, im Haupthaus, tragen. Das heißt: Dorthin kommen die Hauptattraktionen, die derzeit im zweiten und dritten Geschoss im Süden zu finden sind.

Im gesamten Südflügel wiederum soll die Ortsgeschichte zu erleben sein, mit der Sammlung zur Hinterglaskunst im ersten Stock und der Sammlung zu Leben und Werk Ödön von Horváths im Dachgeschoss. Auch soll ein Schaudepot eingerichtet werden, indem es allein um die Attraktivität der einzelnen Stücke geht. „Alle Objekte haben mit Murnau zu tun“, verrät Uhrig, die andeutet, wie unerwartet facettenreich diese Objekte sein können, lässt Worte wie „Mammutzahn“ und „Seidls Papageien“ fallen. In diesem Depot erhalten dann Dinge die Chance, aus dem Verborgenen, in dem sie momentan ihr Dasein fristen, herauszukommen.

Des Weiteren soll Besuchern, Forschern und Studierenden die Ortsgeschichte dank eines Archives mit Bilddatenbank näher gebracht werden. Uhrig denkt dabei aber auch an Schüler, die Material und Informationen für Referate rund um den Blauen Reiter benötigen. So soll neben dem musealen Erleben auch ein Ort der Begegnung entstehen.

Und Uhrig scheint genau zu wissen, welche Schätze sie beherbergt: „Wer etwas über Murnau erfahren will, erfährt es bei uns“, lächelt sie. Zuversicht, die auch auf Bürgermeister Rolf Beuting (ÖDP/Bürgerforum) übergeht. Er habe das Gefühl, dass das „etwas Besonderes wird“.

Dass man in die Umgestaltung des Schloßmuseums gut investiert, davon ist Dr. Elisabeth Tworek (Mehr Bewegen) überzeugt. Die Referentin für Kultur betrachtet das Museum als Alleinstellungsmerkmal, als Murnaus kulturelles Erbe, was „uns verpflichtet, zu investieren“, sagt sie. Welf Probst (FWG) sieht das Geld im Schloßmuseum ebenfalls gut angelegt, schließlich sei es „eine Art Wirtschaftsfaktor“, sagt er und erklärt, dass das Schloßmuseum wichtig für den Markt, für den Einzelhandel sei, es locke Besucher, Bummler, Kunden an „wie ein Magnet“.

Abschließend stimmt das Gremium, der Empfehlung des Hauptverwaltungsausschusses folgend, geschlossen für die Umgestaltung der Dauerausstellung.

Für Umbaumaßnahmen im Süd- und Westflügel sollen im Haushaltsjahr 2022 Haushaltsmittel in Höhe von 160 000 Euro, im Haushaltsjahr 2023 in Höhe von 150 000 Euro eingeplant werden.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
Weilheim
Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
Weilheim
CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
TSV Weilheim bietet Onlinekurse und Livestreams für ein Training zuhause an
Weilheim
TSV Weilheim bietet Onlinekurse und Livestreams für ein Training zuhause an
TSV Weilheim bietet Onlinekurse und Livestreams für ein Training zuhause an
Oberhausen: Ein Dorfplatz vor dem Rathaus
Weilheim
Oberhausen: Ein Dorfplatz vor dem Rathaus
Oberhausen: Ein Dorfplatz vor dem Rathaus

Kommentare