Markus Loth und Brigitte Ressle wollen gemeinsam durchs Leben gehen

Weilheimer Bürgermeister frisch verheiratet 

Weilheim – „Dieser Mann hat viel Stress“, dachte sich Brigitte Ressle, als sie Markus Loth zum ersten Mal begegnete. Das war 2007 bei einem Treffen der Freien Wähler, als der Bürgermeister von einem anderen Termin herbei geeilt kam. Inzwischen sind fünf Jahre ins Land gezogen. Die Kreisrätin aus Schongau und der Weilheimer haben neben dem politischen Austausch auch privat zueinander gefunden und sich an Silvester im Weilheimer Standesamt das Ja-Wort gegeben.

Der ehemaligen Schongauer Stadträtin (UWV), die seit September das AWO-Kinderhaus in Weilheim leitet, und Markus Loth (BfW) steht das Glück ins Gesicht geschrieben. „Wir hatten ein schwieriges Jahr mit traurigen Ereignissen und möchten jetzt gemeinsam als Frau und Mann durchs Leben gehen“, verkündet Brigitte Loth (48). Auf den besonderen Hochzeitstermin angesprochen, lacht ihr frisch angetrauter Ehemann (44) schelmisch: „Ich wollte Nägel mit Köpfen machen.“ Der Jahreswechsel habe sich zum Heiraten besonders angeboten, da die Familie ohnehin beisammen war. Mit dem Brautpaar feierten Brigitte Loths erwachsene Kinder (29, 25) mit der zweijährigen Enkelin sowie Markus Loths Mutter und seine Tochter (14). Nach der Hochzeit verbrachte das Brautpaar ein Wellness-Wochenende in Berchtesgaden mit Besuch des Rodel-Weltcups, an dem Brigitte Loths künftiger Schwiegersohn teilgenommen hatte. Und die Flitterwochen? „Die werden beim nächsten Urlaub mit dem Wohnmobil nachgeholt“, verraten die Loths.

Von Maria Hofstetter

Meistgelesen

Interesse ungebrochen
Interesse ungebrochen
Existenz von Imkerei bedroht
Existenz von Imkerei bedroht
Verbundlösungen gehört die Zukunft
Verbundlösungen gehört die Zukunft
Alles auf einen Blick
Alles auf einen Blick

Kommentare