Mehr Läufer Hapfelmeier-Laufcup: Viele Bestmarken

Bei bestem Laufwetter und neuer Rekordbeteiligung wurde beim 7. Hapfelmeier-Laufcup die neue Strecke gelaufen. Foto: Müller

Wer glaubte, besser geht es nicht mehr, der wurde am vergangenen Sonntag beim siebten Weilheimer Laufcup eines besseren belehrt. Mit 1 013 Läufern (im Vorjahr waren es 980) gab es einen neuen Beteiligungsrekord. Auch die Zeiten der Sieger lagen unter denen von 2011.

Was für ein Wochenende. Drei Tage lang spielte der Sport in der Kreisstadt eine herausragende Rolle, und beim Finale am Sonntag purzelten die Strecken- und Teilnehmerrekorde. Vor allem in der Königsklasse, dem Halbmarathon, gab es nicht nur neue Gesichter auf dem Siegertreppchen, sondern Zeiten, die sich auch deutschlandweit sehen lassen können, erklärte ein hochzufriedener Johannes Dornhofer nach der Siegerehrung. Was die Zuschauer freute: In jedem Lauf wurde hart aber fair gefightet. Besonders im Zieleinlauf holten die Teilnehmer noch einmal alles aus sich heraus. Dabei wurde so mancher, der sich sicher glaubte, noch wenige Meter vor dem Ziel übersprintet. Zum Vorteil verändert hatte sich ebenfalls die Streckenführung, die mit ihrem Rundkurs vor allem innerstädtisch straffer angelegt war. Dadurch konnte die Verkehrssituation entspannt und auch für mehr Betrieb an der Strecke (kürzere Distanzen zwischen den Läuferteams) gesorgt werden. In gewohnter Hochform zeigte sich Moderator Roland Balzer, der mit seinen lockeren Sprüchen kürzere Pausen („nach zwei Kilometern ist noch Luft zum Plaudern“) humorig überbrückte oder Läufer („der Tornado von der Bärenmühle“) beschrieb. Locker vor und nach dem Start war auch die Stimmung bei den Teilnehmern, bei denen die Wiederholer dominierten. Bei Anne und Christine aus Murnau war es die dritte Teilnahme. Ihre Vorsätze: den Halbmarathon unter zwei Stunden schaffen und den Männern eine lange Nase drehen, scherzten sie. Das Resümee zum Schluss: „Heuer war es gut. Es gab wenig Aktionismus, aber tolle Resultate. Klar ist aber auch, ohne Sponsoren, die Stadt und die Ehrenamtlichen des PSV geht es nicht. Dafür danke ich im Namen aller Läufer“, sagte Organisator Dornhofer.

Auch interessant

Meistgelesen

Oberstadtlerfest in Bildern
Oberstadtlerfest in Bildern
Schneller Fahndungserfolg
Schneller Fahndungserfolg
Kleiner aber feiner Jahrgang
Kleiner aber feiner Jahrgang
Großer Bahnhof für ein "Riesenbaby"
Großer Bahnhof für ein "Riesenbaby"

Kommentare