Meister an der Peitsche - Überragende Schlierseeer Goaßlschnalzer holen sich die Meisterschaft 2012

Souverän auf das Siegertreppchen. Die neuen Bayerischen Meister demonstrierten überlegen und mit starker Hand ihr Können. Foto: Müller

Peitschen und Trachten dominierten vergangenes Wochenende in der Hochlandhalle das Geschehen. 22 Mannschaften waren zur Bayerischen Meisterschaft im Gruppen-­Goaßlschnalzen angetreten. Der Ausrichter Weilheim belegte den letzten Platz.

Weiße Hemden, kurze Lederhosen und grüne Westen: Die Kleidung der Goaßlschnalzer unterschied sich nur in Details, die Peitschen – mindestens zwei pro Teilnehmer – waren obligat. Erstmals agierten die Weilheimer als Ausrichter der jährlichen Meisterschaft, und sie machten ihre Sache gut. Sogar der Gehörschutz für die 500 angereisten und einheimischen Zuschauer fehlte nicht. Bei dem zu erreichenden Ziel in der Meisterschaft übten sich die Mannen um Klaus Kriegisch vorab im positiven Denken. „Wir sind höfliche Gastgeber und wollen nicht unbedingt auf das Siegertreppchen. Ein Platz im Mittelfeld, das wäre schön. Auf alle Fälle werden wir einen neuen Bayerischen Meister erleben, da Titelverteidiger Au/Bad Aibling nicht antritt“, erklärte Kriegisch vor Beginn der Meisterschaft. Schirmherr Bürgermeister Markus Loth freute sich über die Standortwahl und übergab im Namen der Stadt Weilheimer Bierkrüge als Sonderpreise für die Erstplatzierten. Nach kurzer Besprechung der Wertungsrichter und einem Probeschnalzen knallten die Peitschen. Peiting Jung eröffnete, der spätere Drittplatzierte Fischbachau trat als vierte Gruppe an, die Weilheimer durften als Elfte vor der Halbzeit schnalzen. Truchtlaching Alt und Schliersee bestätigten ihre Favoritenrollen, letztere mit einem eindrucksvollen Punktevorsprung. Einige Unterschiede waren selbst für weniger professionelle Zuschauer sicht- und hörbar, sodass das Endergebnis keine allzu große Überraschung war. Ihre eigene Platzierung nahmen die Ausrichter als höfliche Gastgeber an. „Wir haben einfach den anderen Gruppen den Vortritt gelassen“, scherzte Kriegisch.

Meistgelesen

Kleiner Käfer, großer Schaden
Kleiner Käfer, großer Schaden
Existenz von Imkerei bedroht
Existenz von Imkerei bedroht
Fällaktion in Murnau
Fällaktion in Murnau
Verbundlösungen gehört die Zukunft
Verbundlösungen gehört die Zukunft

Kommentare