Sängerin aus Peißenberg erweckt die 1950er und 1960er Jahre wieder zum Leben

Miss Maybellene startet Soloprojekt

+
Die Künstlerin Maybellene.

Peißenberg – Vor etwa einem Jahr brachte die Künstlerin Maybellene (bürgerlicher Name Mebel Hummig) ihre erste CD „Fare Thee Well“ heraus (wir berichteten). Auf ihr ist sie mit anderen Musikern zu hören, die sich unter dem Bandnamen Maybellene & Friends zusammengeschlossen haben. Nun startet die 23-Jährige parallel dazu ein Soloprojekt, bei dem sie deutsche und amerikanische Schlager der 1950er und 1960er Jahre zum Besten gibt. Wie es dazu kam hat sie Kreisbotenredakteurin Sofia Wiethaler im Interview erzählt.

Worum geht es in Ihrem neuen Projekt?

Maybellene: „Es geht vor allem um deutsche, aber auch um amerikanische Schlager aus der Nachkriegszeit.“

Wie sind Sie dazu gekommen?

Maybellene: „Ich schwärme schon länger für diese Zeit und für die Musik. Allerdings war damals auch nicht alles schön, wie die Rollenverteilung zwischen Mann und Frau. Ein Freund hat mich dann darauf aufmerksam gemacht, dass dieser Musikstil gut zu mir passen würde. Nachdem mir diese Idee gefiel und ich auch etwas unabhängiger von der Band agieren möchte, habe ich mich dafür entschieden.“

Wie laufen Ihre Auftritte ab?

Maybellene: „Es läuft eine Instrumentalversion des jeweiligen Liedes auf der Anlage und ich singe live dazu.“

Ist es seltsam, ohne Band auf der Bühne zu stehen?

Maybellene: „Ich bin Soloauftritte zwar gewöhnt, allerdings ist es wirklich eine Umstellung zu Auftritten mit einer Band. Man kann sich nicht in der Band verstecken, sondern steht ganz alleine auf der Bühne. Hinzu kommt, dass ich bei diesem Projekt kein Instrument dabei habe.“

Was hat sich nach der Veröffentlichung Ihrer ersten CD verändert?

Maybellene: „Wir haben viel Feedback bekommen. Zuvor konnte sich niemand so wirklich vorstellen, was Maybellene & Friends ist, da wir ja keine Band mit einer festen Formation sind. Außerdem wurden wir für verschiedene Auftritte angefragt. Wir haben aber schnell gemerkt, dass wir uns weiterentwickelt haben und die Stücke auf der CD nicht mehr unserem tatsächlichen Repertoire entsprechen. Auf der CD ist mehr Singer/Songwriter und Country zu hören, live spielen wir eher Bluegrass und Country. Trotzdem gefällt uns die CD sehr gut, durch sie ist ja die Band entstanden.“

Ist eine zweite CD geplant?

Maybellene: „Erst mal nicht, da ich mich eher auf mein Soloprojekt konzentrieren möchte. Es ist sehr viel Arbeit, eine so große Gruppe von circa 20 Leuten zu koordinieren. Die Band bleibt zwar wie gewohnt mit Proben und Auftritten bestehen, aber ein zweites Album ist nicht geplant.“

Sie wollen mit Ihrem Soloprojekt vor allem im Landkreis auftreten und nicht wie mit Ihrer Band im Augsburger Raum. Wie kommt es dazu?

Maybellene: „In Augsburg und Umgebung stand ich schon oft auf der Bühne und kenne fast alles. Ich finde es schade, dass es hier im Landkreis nicht so viele Möglichkeiten für Künstler wie mich gibt und die Kultur eher in große Städte abwandert. Ich würde sie gerne auch wieder in die Dörfer und Kleinstädte zurück holen.“

Stehen schon Auftritte fest?

Maybellene: „Ja, es gibt ein paar private Auftritte und am 18. Januar 2019 bin ich im Neruda Kultur Café in Augsburg zu hören. Außerdem trete ich am 29. Januar im Reesegarden, ebenfalls in Augsburg, auf. Im Landkreis hat sich leider noch nichts ergeben, aber es wird auf jeden Fall einen Auftritt in Weilheim geben. Das Projekt eignet sich auch gut für private Feiern wie Geburtstage.“

Singen Sie lieber auf Englisch oder auf Deutsch?

Maybellene: „Ich habe früher nie auf Deutsch gesungen, deswegen ist das Projekt auch eine kleine Premiere für mich. Was Schlager aus dieser Zeit anbelangt, mag ich die deutschen Stücke aber einfach lieber. Das Schöne dabei ist auch, dass mich so jeder verstehen und den Text nachvollziehen kann.“

Wie vereinen Sie die Musik mit Ihrem Beruf?

Maybellene: „Das Gute ist, dass ich in dem Betrieb meiner Familie (Anm. Red. Hummig Effects – Pyrotechnikerschule) arbeite und diesen auch mit meinem Bruder übernehmen werde. Dabei bin ich zeitlich ziemlich flexibel, sodass sich der Beruf mit der Musik sehr gut verbinden lässt.“

Vielen Dank für das Gespräch.

Mehr Informationen zu der Künstlerin Maybellene und zu ihrer Musik unter www.facebook.com/MissMaybellene.

Auch interessant

Meistgelesen

Stadt und Ammer sollen eins werden
Stadt und Ammer sollen eins werden
"Stoa 169": Anwalt prüft rechtliche Schritte
"Stoa 169": Anwalt prüft rechtliche Schritte
Ins Amt eingeführt
Ins Amt eingeführt
Für Sicherheit auf dem Hof
Für Sicherheit auf dem Hof

Kommentare