Oberland-Werkstätten würdigen das Engagement ihrer Mitarbeiter

Für langjährige Treue geehrt

+
V. li. Betriebsleiter Hermann Soyer, Hubert Kainer, Franz Obermeier, Wolfgang Schauer, Helge Steer, Rita Schmitt, Maria Gschwandtner, Georg Guggemoos und Verwaltungsratsvorsitzender Helmut Guggenmos.

Polling – Vor Kurzem wurden Menschen mit Behinderungen für ihre langjährige Tätigkeit bei den Oberland-Werkstätten geehrt – insgesamt können die Geehrten auf 430 Jahre Betriebszugehörigkeit zurückblicken.

Seit über 40 Jahren, genau genommen seit August 1977, bereichert Rita Schmitt aus Weilheim mit Fleiß und Humor den Produktionsprozess im Kreise ihrer KollegInnen. Als Zeichen der Anerkennung wurden den Geehrten Blumen und Dankesurkunden überreicht. Diese Aufgabe stellt für den Verwaltungsratsvorsitzenden Helmut Guggenmos sowie für den Betriebsleiter Hermann Soyer einen alljährlichen Höhepunkt dar.

Dazu verwandelte sich die Montagehalle der Holzbearbeitung wieder in einen geschmückten Festsaal. Des Weiteren sorgten der betriebseigene Chor, ein ökumenischer Gottesdienst und eine köstliche Verpflegung, ebenfalls aus dem eigenen Haus, für einen rundum gelungenen Abend. Geehrt wurden: Hubert Kainer für 25 Jahre, Franz Obermeier für 25 Jahre, Wolfgang Schauer für 30 Jahre, Helge Steer für 25 Jahre, Rita Schmitt für 40 Jahre, Maria Gschwandtner für 25 Jahre und Georg Guggemoos für 25 Jahre.

Die Oberland Werkstätten GmbH ist ein Unternehmen mit vier Betriebsstätten – in Gaißach, Polling, Geretsried und Miesbach. Die Gesellschafter dieser GmbH sind die eingetragenen Vereine der Lebenshilfe in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen, Weilheim-Schongau und Miesbach. Die Oberland Werkstätten GmbH ist Zulieferer und Dienstleister für mittelständische Unternehmen aus der Region. Der Leistungskatalog umfasst Metallbearbeitung, Montageleistungen, Holzbearbeitung, Wäsche- und Essensservice. Im Werksverkauf in Gaißach und Polling sind Garten- und Balkonmöbel aus eigener Fertigung erhältlich. Als gemeinnütziges Wirtschaftsunternehmen bieten die Oberland -Werkstätten rund 750 Menschen mit und ohne Behinderung einen sicheren Arbeitsplatz.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Die Helfer im Hintergrund
Die Helfer im Hintergrund
In Auto eingeklemmt
In Auto eingeklemmt
SWE baut Glasfaser aus
SWE baut Glasfaser aus
Die Stunde null in Murnau
Die Stunde null in Murnau

Kommentare