Jahresversammlung von "Murnau Miteinander" mit Neuwahlen

AGs stellen sich vor

+
Die Vorstandschaft von „Murnau Miteinander“ v. li.: Anton Rieger, Professor Manfred Stöhrer, Erwin Keusch, Dr. Verena Schmidt, Dr. Christoph Foerst, Dr. Astrid Bühren, Dr. Tobias Schmidt, Angelika Rebholz und Peter W. Drechsler.

Murnau – Vor neun Jahren wurde der Verein „Murnau Miteinander“ als Initiative zur Förderung bürgerschaftlichen Engagements gegründet.

„Der Verein zählt 140 Mitglieder. Wir kümmern uns um Themen, für die es keine anderen Vereine oder Institutionen in Murnau gibt“, so die Vorsitzende Dr. Astrid Bühren bei der Jahresversammlung. Zu diesem Anlass stellten sich auch die vier Arbeitsgruppen vor. Laut Anton Rieger stieß das Team „Ortsgestaltung & Verkehrsplanung“ Projekte zur Verkehrssicherheit im Ortsbereich an. Dazu zählen die Fußgängerquerung an der Reschstraße, die Planung einer Verkehrsinsel an der Kocheler Straße, die verkehrsberuhigte Zone in Weindorf, die verlängerte Abbiegespur an der Reschstraße in Richtung Seehausen und die Verbesserung an der Ausfahrt des Kemmelparks. Weiterhin soll es den runden Tisch mit Polizei, Marktgemeinde, Landratsamt und Straßenbauamt geben.

Mit dem Team von „Kunst & Kultur“ kam das professionelle Kindertheater nach Murnau. Für die nächsten Wochen kündigte Sprecher Professor Manfred Stöhrer ein Konzert mit dem Titel „Jazz an einem Sommerabend“ an. Wichtig für Einheimische und Gäste ist zudem das Kultur-Infoterminal in der Fußgängerzone.

Jüngst war das Team „Ökologie, Nachhaltigkeit & Energie“ mit dem Klima-Frühlingsmarkt in der Fußgängerzone präsent – und das mit großem Zuspruch von Seiten der Bevölkerung, sagte Bärbel Daiber. Der stellvertretende Vorsitzende von „Murnau Miteinander“, Dr. Christoph Foerst, nutzte die Gelegenheit, einen „Themenabend für das Klima“ anzukündigen. Am Mittwoch 5. Juni, sollen dabei im Kultur- und Tagungszentrum Frithjof Finkbeiner (Plant for the Planet), Professor Harald Kunstann (Klimaforscher Garmisch-Partenkirchen), Bürgermeister Rolf Beuting und Jens Wucherpfenning (IHK Weilheim) diskutieren.

Um Deutschunterricht für Migranten kümmert sich das Team „Soziales, Bildung und Flüchtlinge“. Darüber hinaus gibt es eine Radlwerkstätte und einen Möbelspeicher. Die Familienpaten unterstützen Asylbewerber bei Behördengängen und Schulproblemen. Gerade die Wohnungsbeschaffung für anerkannte Asylbewerber sowie die Suche nach Ausbildungsplätzen gestaltet sich – so der Teamsprecher Erwin Keusch – als Geduldsprobe: „Unsere ehrenamtlichen Helfer brauchen viel Stehvermögen gegenüber den Behörden.“

In der Versammlung wurde auch die Vorstandschaft neu gewählt. Sie setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzende Dr. Astrid Bühren; stellvertretender Vorsitzender Dr. Christoph Foerst; Schatzmeister Peter W. Drechsler; Schriftführer Dr. Tobias Schmidt; Beisitzer sind Angelika Rebholz, Professor Manfred Stöhrer und Dr. Verena Schmidt.

Von Günter Bitala

Auch interessant

Meistgelesen

250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?
250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?
Tauting leuchtet 
Tauting leuchtet 
Das künftige Viersternehotel „Pöltner Hof“ sucht qualifizierte Verstärkung fürs Team
Das künftige Viersternehotel „Pöltner Hof“ sucht qualifizierte Verstärkung fürs Team
Traditionsreiche Trachtenmode am Puls der Zeit von Daller Tracht
Traditionsreiche Trachtenmode am Puls der Zeit von Daller Tracht

Kommentare