Für eine nachhaltige und lebenswerte Umwelt

Murnauer Rathaus: Vergabe des Umweltpreises 2020

Umweltpreis 2020 Murnauer Rathaus
+
Den Umweltpreis 2020 wurde diesmal auf zwei Preisträger aufgeteilt. Bei der Verleihung waren anwesend (v.li.): Norbert Henner (Staffelseegymnasium Projektinitiator), Michaela Wiesendanger (Wiesendanger Medien GmbH), Arthur Wöhnl (Bio und Chemie am Staffelseegymnasium), Erster Bürgermeister Rolf Beuting, Umweltreferent des Marktes Philipp Zehnder und Umweltreferent im Marktgemeinderat Dr. Josef Raab.

Murnau – In ebenso feierlichem wie corona-gerechtem Rahmen vergab der Markt Murnau am vergangenen Mittwoch den bereits seit 2015 etablierten und für das Jahr 2020 ausgelobten Umweltpreis. Die mit 1 000 Euro dotierte Auszeichnung ging an Projekte aus der Region Murnau, die sich beispielhaft für die Förderung und Entwicklung einer nachhaltigen und lebenswerten Umwelt eingesetzt hatten.

Überzeugen konnten unter allen Einsendungen vor allem zwei Bewerbungen, die aufgrund ihrer starken Vorbildfunktion und Öffentlichkeitspräsenz den Marktgemeinderat besonders beeindruckt hatten. „Wir haben uns daher entschlossen, den Preis zu splitten“, erläuterte Dr. Josef Raab, Umweltreferent des Marktgemeinderates.

„Selbstverständlich stehen beide Projekte völlig gleichberechtigt nebeneinander“, betonte Rolf Beuting, Erster Bürgermeister des Marktes Murnau. Er sei stolz, mit dem Preis sowohl ein Projekt aus der Bildung als auch ein Projekt aus der Wirtschaft würdigen zu können.

Für das Staffelseegymnasium Murnau nahm der Umweltbeauftragte und Projektinitiator des Gymnasiums Norbert Henner den Umweltpreis entgegen. Mit dem Projekt „Klimalauf 2020“ wurde durch das Engagement der gesamten Schülerschaft die beachtliche Spendensumme von 13 566,53 Euro eingenommen und der Bewegung „Plant for the Planet“ für Aufforstungsprojekte übergeben. „Besonders bemerkenswert ist“, so Beuting, „dass aus dem Schulbetrieb heraus ein Projekt mit so hoher öffentlicher Aufmerksamkeit entstehen konnte.“

Als Vertreterin der Wiesendanger Medien GmbH empfing Michaela Wiesendanger für die ressourcenschonende Produktion ihres inhabergeführten Medienunternehmens sowie für die Beschaffung eines Wasserstofffahrzeugs ebenfalls den begehrten Umweltpreis. Dies sei das erste Fahrzeug dieser Art im gesamten Landkreis, erläuterte Beuting. Der Markt Murnau und die gesamte Gesellschaft brauche solche Unternehmen, die mit Weitblick neue, grüne Wege gehen. Es gebe mehr als einen Lösungsweg und dazu gehöre Experimentierfreude und der Wille, etwas zu bewegen. Und das sei hier besonders gelungen.

„Der Markt Murnau möchte das Thema des Umwelt- und Klimaschutzes für unsere Region besonders hervorheben. Wir begrüßen und unterstützen auch in Zukunft das Engagement unserer Bürger*Innen aller Generationen und begleiten dies sehr eng durch unser eigens dazu geschaffenes Umweltreferat. Klima- und Umweltschutz ist keine Welle. Das Thema wird uns noch viele Jahrzehnte begleiten. Und zu dieser Bewusstseinsbildung soll unser Umweltpreis auch in Zukunft beitragen“, sagte der Bürgermeister abschließend.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Von Adelheid Braemer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Lass Zeit am Lech“- Wunderschöne Ferienwohnungen im Lechtal am Fuße der Jöchelspitzbahn, ideal für Sommer und Winter.
Weilheim
„Lass Zeit am Lech“- Wunderschöne Ferienwohnungen im Lechtal am Fuße der Jöchelspitzbahn, ideal für Sommer und Winter.
„Lass Zeit am Lech“- Wunderschöne Ferienwohnungen im Lechtal am Fuße der Jöchelspitzbahn, ideal für Sommer und Winter.
Tödlicher Verkehrsunfall in Eschenlohe
Weilheim
Tödlicher Verkehrsunfall in Eschenlohe
Tödlicher Verkehrsunfall in Eschenlohe
Impfung ohne Anmeldung möglich
Weilheim
Impfung ohne Anmeldung möglich
Impfung ohne Anmeldung möglich
Neuer Kommandant für Besatzung BRAVO des Minenjagdbootes Weilheim
Weilheim
Neuer Kommandant für Besatzung BRAVO des Minenjagdbootes Weilheim
Neuer Kommandant für Besatzung BRAVO des Minenjagdbootes Weilheim

Kommentare