Gastronomische Profis übernehmen

Naturfreundehaus öffnet seine Türen - mit neuen Wirtsleuten

+
Die Wirtsfamilie Silvana und Ole Krug (mi.) mit Bürgermeister Markus Loth, Joseph Wurm (li.). Re.Stefan Frenzl (Standortförderung) und Eugen Tenhumberg (Naturfreunde).

Weilheim – Am 11. August wurde nach einjähriger Pause das an der Ammer gelegene Ausflugslokal „Naturfreundehaus“ mit einer kleinen Feier wiedereröffnet. Der Betrieb soll langsam wieder hochgefahren werden. Neue Pächter und Wirtsleute sind Silvana und Ole Krug.

Um die Qualität im Restaurant und in dem angeschlossenen Hostel macht sich der Vereinsvorsitzende der Naturfreunde, Joseph Wurm, keine Sorgen. Ganz im Gegenteil. „Beide sind gastronomische Profis. Sie sind fachlich versiert, wissen wie es geht und entwickeln eigene vielversprechende Ideen. Darüber hinaus haben sie vielfältige Beziehungen zur Kunstszene. Ich bin sicher, da werden wir noch etwas spüren“, sagte er bei der Vorstellung des Pächterpaares. Von Mai bis Juni habe es Verwirrungen und Irrungen um die neuen Betreiber gegeben. Das sei nun Geschichte. Insgesamt habe es über 30 Anfragen gegeben. Mit acht Interessenten habe er persönlich gesprochen und ihnen das Anwesen vorgestellt. Drei von ihnen wären in die engere Wahl gekommen. Die Eheleute Krug kamen als letzte Interessenten, der Vorstand habe sich einstimmig für sie ausgesprochen. Ausschlaggebend dafür sei die Bewirtschaftung des Hostels gewesen.

Bürgermeister Markus Loth gratulierte den Wirtsleuten mit einem Sommerblumenstrauß für die Dame und dem Weilheimer Haussekt für den Herrn. „Sie haben hier ein ganz besonders schönes Objekt. Wenn es richtig gemanagt wird und eine vernünftige Gastronomie bekommt, dann wird es etwas“, erklärte Loth und dankte den Naturfreunden für die Wahl.

Das letzte Wort hatte der neue Wirt. „Wir sind glücklich, so ein schönes Haus hoffentlich die nächsten 20 Jahre betreiben zu dürfen. Wir werden unser Bestes geben, sind aber keine Zauberer“, sagte Krug, der sich für die unglaubliche Unterstützung des Vereins bedankte. Die Küche wird seinem Versprechen nach „gut bayerisch“, es wird bürgerlich gekocht zu vernünftigen Preisen. „Wir wollen keine Schmankerlküche, sondern Familien erreichen“, kündigte er an. Einen kleinen Vorgeschmack lieferte er mit dem Eröffnungsbuffet.

Das Naturfreundehaus ist ab sofort Dienstag bis Sonntag von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Sonntags wird es Livemusik geben. Das renovierte Hostel verfügt über 51 Betten. Buchbar sind Einzel-, Doppel-, Mehrfach- und Privatzimmer mit eigenem Bad. Möglich ist die Buchung mit und ohne Frühstück, Halb- und Vollpension. Anfragen unter Tel. 0881/31 36.
Von Georg Müller
Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weilheim: Schwerer Unfall Pütrichstraße
Weilheim: Schwerer Unfall Pütrichstraße
Einbruch ins Weilheimer Jugendhaus "Come In"
Einbruch ins Weilheimer Jugendhaus "Come In"
Ehepaar Hempel aus Bichl pachtet das Strandbad in Murnau
Ehepaar Hempel aus Bichl pachtet das Strandbad in Murnau
"Eselflüsterin" Anahid Klotz kämpft weiter für ihre Therapie-Tiere
"Eselflüsterin" Anahid Klotz kämpft weiter für ihre Therapie-Tiere

Kommentare