Neues Buch im Landratsamt vorgestellt

Neuauflage Landkreisbuch - Die ganze Vielfalt Oberbayerns

Stellten die neueste Ausgabe des Landkreisbuches vor (v.li.): Hans Rehbehn und Erika Breu von der Pressestelle des Landratsamtes, Landrätin Andrea Jochner-Weiß und der Weilheimer Fotograf Emanuel Gronau.
+
Stellten die neueste Ausgabe des Landkreisbuches vor (v.li.): Hans Rehbehn und Erika Breu von der Pressestelle des Landratsamtes, Landrätin Andrea Jochner-Weiß und der Weilheimer Fotograf Emanuel Gronau.
  • Ursula Gallmetzer
    VonUrsula Gallmetzer
    schließen

Landkreis – Wie hat sich der Landkreis gewandelt? Welche Gemeinden gehören ihm an? Welche kulturellen Schätze beherbergen sie? Was tut sich in der Politik, im Sport, in der Landwirtschaft und den sozialen Einrichtungen? Diese Fragen und noch viele mehr beantwortet das neu erschienene Landkreisbuch, das vergangene Woche im Landratsamt vorgestellt wurde.

Selbstbewusst präsentieren die Verantwortlichen des Landratsamtes den Landkreis: „Ein Paradies auf Erden“ lautet der Untertitel des neuesten Landkreisbuches „Landkreis Weilheim-Schongau... die ganze Vielfalt Oberbayerns“. Landrätin Andrea Jochner-Weiß ist begeistert: „Bunt, facettenreich, lebhaft und informativ“ sei das 141 Seiten umfassende Werk. „Es stellt den Landkreis perfekt dar“, lobte die Landrätin das Machwerk ihrer Mitarbeitenden. Sie selbst benutze regelmäßig die älteren Ausgaben – das Buch erscheint alle sechs Jahre und ist bereits das achte seiner Art – um Inhalte für ihre Reden und Grußworte zu finden. Für die Kreistagssitzungen sei besonders das nun erstmals herausnehmbare Faltblatt praktisch, auf dem alle Mitglieder des Gremiums mit Bild vorgestellt werden.

Das gesamte Buch sei „wirklich eine Meisterleistung“, dankte Jochner-Weiß Erika Breu und Hans Rehbehn aus der Pressestelle, die federführend bei dem Projekt waren. Breu, die bereits seit über 30 Jahren im Amt tätig ist, durfte das Landkreisbuch zum ersten Mal koordinieren. Bei den letzten Ausgaben war sie bereits für die Korrekturen zuständig. Nicht immer sei es einfach gewesen, alle Informationen und Texte von den entsprechenden Stellen zu erhalten. Letztendlich sei es aber gelungen.

Rehbehn blickte zurück auf frühere Zeiten, als das Landkreisbuch noch textlastig und „schwere Kost“ gewesen sei. Daher wurde, wie auch bereits bei der letzten Auflage, mehr auf Bilder gesetzt. „Diese tragen die Handschrift von Emanuel Gronau“, erklärte Rehbehn.

Der Fotograf konnte bei der Auswahl der Bilder aus dem Vollen schöpfen. Durch seine Arbeit für die Tageszeitung habe er ohnehin ein riesiges Archiv an Pressefotos und ergänzte diese zusätzlich mit künstlerischen Fotos aus der Region. „Durch diese Mischung ist es möglich, die Schönheit und Vielfalt des Landkreises vorzustellen“, schien auch der Weilheimer zufrieden mit dem Ergebnis. Wichtig war ihm die Abwechslung und so zeigen seine Bilder „nicht nur Landschaften und Kirchtürme, sondern viele Menschen“. „Auch ungewohnte Akzente“ wollte Gronau dabei setzen. So sind zum Beispiel auf den Seiten über den Sport in der Region nicht nur gängige Sportarten abgebildet, sondern auch Exoten wie Bogenschießen oder Skijöring.

Die passende Bebilderung auszuwählen, fiel Breu und Rehbehn nicht leicht. Über 1 000 Bilder lieferte Gronau. Ein paar Hundert passten nur auf die Seiten. Begonnen mit der Arbeit für das Buch wurde bereits im September 2019. Durch die Pandemie verzögerte sich die Fertigstellung ein wenig. 500 Bücher mit fester Bindung sowie 4 000 Exemplare mit Softcover wurden schließlich gedruckt. Sie werden derzeit an die Gemeinden, Schulen und weitere öffentliche Einrichtungen verteilt und sind dort sowie im Landratsamt kostenfrei erhältlich. Auf der Webseite des Landratsamtes lässt sich das Landkreisbuch herunterladen.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Lass Zeit am Lech“- Wunderschöne Ferienwohnungen im Lechtal am Fuße der Jöchelspitzbahn, ideal für Sommer und Winter.
Weilheim
„Lass Zeit am Lech“- Wunderschöne Ferienwohnungen im Lechtal am Fuße der Jöchelspitzbahn, ideal für Sommer und Winter.
„Lass Zeit am Lech“- Wunderschöne Ferienwohnungen im Lechtal am Fuße der Jöchelspitzbahn, ideal für Sommer und Winter.
Ausnahmepianisten spielten in Peißenberg
Weilheim
Ausnahmepianisten spielten in Peißenberg
Ausnahmepianisten spielten in Peißenberg
Klassenzimmer unter Segeln: An Deck der Thor Heyerdahl
Weilheim
Klassenzimmer unter Segeln: An Deck der Thor Heyerdahl
Klassenzimmer unter Segeln: An Deck der Thor Heyerdahl
Peißenbergerin wird Opfer von Telefon-Enkeltrick
Weilheim
Peißenbergerin wird Opfer von Telefon-Enkeltrick
Peißenbergerin wird Opfer von Telefon-Enkeltrick

Kommentare