Im Kreistag beschlossen

Neubau der Turnhalle am Weilheimer Gymnasium

Grüner Haken
+
Der Kreistag hat den Bau der Halle beschlossen.
  • Ursula Gallmetzer
    VonUrsula Gallmetzer
    schließen

Landkreis – Seit Jahren wird darüber diskutiert, wie es mit der Turnhalle am Weilheimer Gymnasium weitergeht. Ein Beschluss des Kreistages soll nun den Neubau besiegeln.

Bereits im Mai haben Schul- und Kreisausschuss als Zukunftslösung die Variante „2+1“ favorisiert. Sie beinhaltet den Abriss der bestehenden Halle und den Neubau von drei Hallenteilen. Zwar käme das Gymnasium auch mit einer kleineren Variante klar, die große Halle würde aber auch Kapazitäten für den Breitensport ermöglichen. Nun musste der Kreistag absegnen, ob das Gebäude gebaut werden darf. An der Notwendigkeit der neuen Turnhalle hatte keiner im Gremium Zweifel. Dennoch gab es noch einige Fragen zur genauen Umsetzung.

Manuela Vanni (Unabhängige) interessierte sich dafür, ob Mitsprache noch möglich sei: „Wir haben das Ding vorgegeben gekriegt. Wieviel kann noch abgeändert werden?“ Vor allem die Nutzung von klimaneutralen Materialien sei ihr ein Anliegen. Auch Agnes Edenhofer (ödp) monierte, dass auf dem Entwurf nur blanker Beton und keine begrünte Fassade zu sehen sei. „Die Planung ist sehr weit“, sagte Florian Steinbach. Nun noch mal umzuschwenken, um im Bau Holz zu verwenden, würde sämtliche Höhen der Räume verändern, was eine Umplanung und somit noch weitere Zeitverzögerungen bedeuten würde, erklärte der Leiter der Kommunalen Bauverwaltung im Landratsamt. Landrätin Andrea Jochner-Weiß versicherte jedoch, dass die Detailplanung nun erst beginnen würde und somit auch noch Dinge geändert werden könnten. Manuel Neulingers (Grüne) Vorschlag, sich an der Weilheimer Charta für Wohnbau zu orientieren, fand Anklang und auch der Bürgermeister der Kreisstadt, Markus Loth (BfL), war sich sicher, eine verträgliche Lösung zu finden: „Es ist eine städtebauliche Frage. Unsere Stadtbaumeisterin wird das gut machen.“

Jochner-Weiß drängte schließlich dazu, zumindest dem Baubeschluss zuzustimmen, um das Projekt voranzubringen. Vor allem, da die Förderanträge zeitnah eingereicht werden müssten. Details könnten dann bei einem „Jour fixe“, in dem regelmäßig besprochen werde, wie es weitergeht, festgelegt werden. Damit konnten sich alle Kreisrät*innen arrangieren und der Bau wurde einstimmig beschlossen.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
Weilheim
Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
Weilheim
CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
TSV Weilheim bietet Onlinekurse und Livestreams für ein Training zuhause an
Weilheim
TSV Weilheim bietet Onlinekurse und Livestreams für ein Training zuhause an
TSV Weilheim bietet Onlinekurse und Livestreams für ein Training zuhause an
Oberhausen: Ein Dorfplatz vor dem Rathaus
Weilheim
Oberhausen: Ein Dorfplatz vor dem Rathaus
Oberhausen: Ein Dorfplatz vor dem Rathaus

Kommentare