Bau des neuen Vereinsheims des SV Polling mit Spatenstich offiziell begonnen

Startschuss für Großprojekt

+
Gut gelaunt zeigten sich die Verantwortlichen des SV Polling und der Gemeinde zusammen mit den Vertretern der Baufirmen und dem Planer beim Spatenstich des neuen Vereinsheims.

Polling – Vor ziemlich genau 68 Jahren begannen einige Pollinger Fußballer neben dem Sportplatz mit dem Bau einer kleinen Hütte, die als Umkleide diente.

Fast an der gleichen Stelle gab es jetzt den Startschuss für ein wesentlich größeres Projekt. Für rund 1,1 Millionen Euro erstellt der SV Polling ein neues Vereinsheim, zu dem jetzt der offizielle Spatenstich mit rund 20 geladenen Gästen erfolgte. „Das ist für Polling und den SVP ein großer Schritt“, erklärte Vereinschefin Elvira Hutter-Heinrich gut gelaunt. „Dass wir es bauen können, haben wir dem Gemeinderat und der Bürgermeisterin zu verdanken“, lobte Hutter-Heinrich die Kommune, die rund Dreiviertel der Kosten trägt. „Aber auch deine Hartnäckigkeit hat das Projekt entscheidend vorangetrieben“, gab Bürgermeisterin Felicitas Betz das Lob an die SVP-Vorsitzende zurück. „Polling hat mit dem Thema in der Vergangenheit ja auch sehr gerungen“, blickte Betz auf die nicht ganz einfache Entscheidungsfindung rund um das einstige Großprojekt SVP 2020 mit Kunstrasenplatz und der Erweiterung des Sportgeländes zurück. „Ich hoffe jetzt, dass es auf der Baustelle keine Probleme gibt und wir bald auf ein fertiges Sportheim blicken können“, erklärte Betz vor dem Spatenstich bei bestem Wetter zusammen mit den Baufirmen und dem Planer Rupert Hartwein.

Zeitlich sind die Bauarbeiten rund einen Monat im Verzug, „durch bürokratische Hürden“, erklärte Hutter-Heinrich auf Nachfrage. Die ursprünglich anvisierte Fertigstellung noch in diesem Jahr, wird deshalb wohl nicht zu schaffen sein. „Dann freuen wir uns halt auf eine Einweihung 2018 zum 70. Geburtstag des SVP“, meinte Hutter-Heinrich, die bei den Kosten alles im grünen Bereich sieht. „Nur ein Gewerk war bei der Auftragsvergabe leicht über der Kostenschätzung. Alle anderen sind drunter. Momentan liegen wir also bei den Ausgaben sehr gut in der Planung“, führte die Chefin des SV Polling zufrieden aus.

Von Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

Hapfelmeier-Laufcup 
Hapfelmeier-Laufcup 
Magie und Shows der Extraklasse
Magie und Shows der Extraklasse
Jugend wählt in Weilheim
Jugend wählt in Weilheim
"Die Zukunft wartet nicht!"
"Die Zukunft wartet nicht!"

Kommentare