Mit über 300 Arbeitsstunden circa 15 000 Euro gespart

TSV Pähl eröffnet Bouleplatz

+
Der Initiator Karl Hammer warf die Kugel beim Eröffnungsspiel.

Pähl – Nach über zehn Monaten und weit über 300 Arbeitsstunden zahlreicher Vereinsmitglieder konnte der TSV Pähl am Ostermontag seinen professionellen Bouleplatz eröffnen.

Zahlreiche Anhänger des französischen Nationalsports waren auf das Gelände neben der Stockschützenbahn gekommen, um sich von der Qualität des Platzes zu überzeugen und erste Kugeln zu werfen. „Wir freuen uns natürlich, dass es der Verein ermöglicht hat, diesen Platz einzurichten“, resümierte Hauptinitiator Karl Hammer über die letzten Monate. „Das war für uns Bouleinteressierte natürlich Ansporn genug, den Platz in Eigenregie zu errichten, was den Verein rund 15 000 Euro gespart hat“, so Hammer weiter.

Besonders erfreulich war die hohe Zahl an Vereinsmitgliedern, die ihm nach Bekanntwerden seiner Pläne Unterstützung signalisierte. „Ich hatte selten Probleme, genügend Helfer zu finden, die bereit waren, beim Aufbau der Spielfläche zu helfen. Ich möchte mich bei dieser Gelegenheit aber auch bei den Spendern sehr herzlich bedanken, die uns das jeweils notwendige Sand-Kies-Gemisch sowie den Splitt spendeten, um den von Fachleuten empfohlenen Aufbau des Platzes hinzubekommen“, sagte Boulechef Hammer. Für den circa 40 cm hohen Aufbau der etwa 160 m² großen Spielfläche waren insgesamt 60 m³ Kies, Splitt sowie unterschiedliche Sandsorten notwendig. Die Fläche musste immer wieder gewässert, aufgefüllt und abgezogen werden und zwischenzeitlich ruhen. „Ich hatte natürlich auch erfahrene Berater zur Seite, die mir den einen oder anderen Tipp gegeben haben“, blickte Hammer auf die letzten Wochen zurück.

Auch der erste Vorsitzende des TSV Pähl Dieter Fottner freut sich über das neue Freizeitangebot, das sein Verein anbieten kann. „Ich bin erstaunt, wie viele Anhänger dieses Sports wir unter unseren Mitgliedern haben, so dass ich mir um die Auslastung des Platzes keine Sorgen machen muss“, so Fottner. „Spielberechtigt sind zwar nur Vereinsmitglieder, aber diese können selbstverständlich auch mal den einen oder anderen Gast für ein ‚Schnupperspiel‘ mitbringen, so dass wir damit langfristig vielleicht auch neue Mitglieder gewinnen können.“

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grünes Licht für Therapiezentrum PRO in Peißenberg
Weilheim
Grünes Licht für Therapiezentrum PRO in Peißenberg
Grünes Licht für Therapiezentrum PRO in Peißenberg
Erleichterungen der Corona-Maßnahmen in Bayern
Weilheim
Erleichterungen der Corona-Maßnahmen in Bayern
Erleichterungen der Corona-Maßnahmen in Bayern
Keine Allgemeinverfügung im Landkreis Weilheim-Schongau
Weilheim
Keine Allgemeinverfügung im Landkreis Weilheim-Schongau
Keine Allgemeinverfügung im Landkreis Weilheim-Schongau
Baufacharbeiter aufgepasst: Stellen mit Idealbedingungen zu vergeben!
Weilheim
Baufacharbeiter aufgepasst: Stellen mit Idealbedingungen zu vergeben!
Baufacharbeiter aufgepasst: Stellen mit Idealbedingungen zu vergeben!

Kommentare