Neues Drive-in-Testzentrum in Weilheim

Gruppenbild Eröffnung Testzentrum Alpentest in Weilheim.
+
Eröffnung des Testzentrums in Weilheim durch Norman Weiss (Intervivos AG) zweiter von li., Peter Müller Vorstand der Stadtwerke Weilheim KU (Mitte) und Felix M. Schaumberg (Geschäftsführer Bremicker Verkehrstechnik GmbH). Außen zwei Helfer des Testteams.

Weilheim – Im bayerischen Testkonzept sieht die Staatsregierung einen wichtigen Baustein zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Getreu dem Motto „Gemeinsam gegen das Virus – aus der Region für die Region“ entsteht auf dem Parkplatz neben dem Parkhaus Am Öferl ein neues Testzentrum. 

Neben dem Betreiber, der Intervivos AG, engagieren sich die Bremicker Verkehrstechnik gemeinsam mit der Stadt und den Stadtwerken Weilheim KU. Gemeinsam bündeln sie ihre Kräfte und stellen der breiten Öffentlichkeit kostenlose Bürgertests zur Verfügung. Die Intervivos AG entwickelt effiziente Testkonzepte für Städte in ganz Deutschland und ist bereits an mehr als 30 Standorten aktiv. Bereits am letzten Donnerstag nahm das Testzentrum seinen Betrieb auf. Die Weilheimer Bevölkerung und die umliegenden Gewerbetreibenden erhalten so die Möglichkeit den Antigentest (Abstrich im Nasenflügel/Eiweißtest) mit Zertifikat als Nachweis für Arbeitgeber, Behördengänge, schulische Einrichtungen oder für den reinen Besuch im Bau- oder Gartenmarkt vorzulegen.

Mit dem Auto, zu Fuß oder mit dem Fahrrad können dort ab sofort alle Bürger und Personen mit dauerhaftem Aufenthaltsort in Deutschland kostenlose Corona-Schnelltests mit Zertifikat machen. Interessierte sollten sich zunächst unter www.alpentest.de für einem Termin anmelden. Vor Ort geht dann alles sehr schnell: QR-Code und Ausweis vorzeigen, Test im Nasenflügel machen lassen und schon kann man weiterfahren. Das Testergebnis und die offizielle Bescheinigung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege wird dann etwa 15 Minuten später per SMS und E-Mail an die getestete Person gesendet. Mit diesem Zertifikat, das für 24 Stunden Gültigkeit behält, können die Testpersonen je nach Rechts- und Infektionslage künftig Restaurants, Schulen oder Einzelhandel besuchen.

Die Öffnungszeiten sind täglich von 6 bis 18 Uhr (Änderungen vorbehalten) am Standort Am Öferl 29.

„Plötzlich ist alles ganz schnell gegangen“, erzählt Erik Schäfer, Vorstand der Intervivos AG. Das eine habe ins andere gegriffen. Nachdem die ansässige Bremicker Verkehrstechnik sowie umliegende Gewerbebetriebe ihr Interesse bekundeten, wurde der Kontakt zum Parkhausbetreiber der Stadtwerke Weilheim KU wie auch der Stadt Weilheim federführend durch den Bremicker Geschäftsführer Felix M. Schaumberg aufgebaut. Die allseitige Zustimmung aller Beteiligten machten eine schnelle und unbürokratische Umsetzung in nur wenigen Tagen möglich. Denn so Schaumbergs Eindruck: „Viele Leute wollen mehr Sicherheit bei Ihrer Anwesenheit in den Firmen. Und jeder Mitarbeiter, der getestet oder geimpft ist und so wieder direkt in der Firma präsent sein kann, trägt dazu bei, wieder etwas Normalität und deutlich mehr Produktivität ins Unternehmen und unser aller Leben zu bringen“.

Aufgebaut ist die Teststation als Drive-in-Einrichtung. Dafür bietet das Grundstück Am Öferl ideale Voraussetzungen. Denn auf dem Areal lässt sich problemlos eine Einbahnstraßenregelung mit einer getrennten Ein- und Ausfahrt realisieren. Der Besitzer, die Stadtwerke Weilheim KU, stellen es zur Nutzung für das Testzentrum im Übrigen „mietfrei“ zur Verfügung. Dort sollen täglich 400 bis 500 Personen per Antigen-Schnelltest getestet werden.

Anleitung für Corona-Test

• Die Bürger melden sich unter www.alpentest.de mit ihren Kontaktdaten an. Danach erhalten sie eine Mail, die sie bestätigen müssen.

• Anschließend erhalten sie eine zweite Mail mit QR-Codes. Diese bringen sie zum Termin mit (auf dem Smartphone oder als Ausdruck).

• Im Testzentrum wird beim Check-in der QR-Code eingescannt und jeder angemeldete Kunde erhält ein QR-Code-Label.

• Der Kunde fährt weiter zum Tester: Hier wird ein Nasenabstrich gemacht

• Nach etwa ein bis zwei Minuten ist er fertig und kann weiterfahren.

• Nach circa zehn bis 15 Minuten erhält der Kunde eine SMS mit dem Testergebnis sowie per E-Mail sein offizielles Testzertifikat.

• Für den nächsten Besuch können die Kontaktdaten gespeichert werden, sodass eine erneute Anmeldung mit nur wenig Aufwand zu erledigen ist.

Mitarbeiter gesucht

Menschen, die mitarbeiten oder ehrenamtlich unterstützen wollen, können sich bei Interesse an jobs@intervivos.de wenden oder die Bewerbung direkt unter www.alpentest.de/jobs abgeben.

Die Aufgaben im Rahmen der Schnelltestung sind:

• Einscannen von QR-Codes

• Vorbereitung/Durchführung von Schnelltests

• Erfassung von Testergebnissen

Die Jobs werden auf Minijobbasis oder ehrenamtlich angeboten. Folgende Anforderungen an die Mitarbeiter sollen erfüllt sein:

• Medizinischer Hintergrund (zum Beispiel Pflege) von Vorteil, aber keine Voraussetzung

• Räumliche Mobilität und zeitliche Flexibilität

• Deutschkenntnisse auf mindestens B2-Niveau

• Weitere Anforderungen werden im Bewerbungsprozess erläutert

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding
Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding
Tödlicher Unfall in Bernried auf regennasser Fahrbahn
Tödlicher Unfall in Bernried auf regennasser Fahrbahn
Neues Impfzentrum in Penzberg ‒ Schnelltests in der Stadthalle
Neues Impfzentrum in Penzberg ‒ Schnelltests in der Stadthalle
Coro.Care-Drive-In öffnet – Corona-Schnelltests durch die Autofensterscheibe
Coro.Care-Drive-In öffnet – Corona-Schnelltests durch die Autofensterscheibe

Kommentare