Bauarbeiten für neues Kinderhaus in Oberhausen in vollem Gange

Gefiederte Schirmherren für Kita

+
Brütende Störche oben, Bauarbeiten für die Kita zu ihren Füßen: In Oberhausen wird viel für den Nachwuchs getan.

Oberhausen – Hoch auf dem Schlauchturm der Oberhauser Feuerwehr geht derzeit ein Storchenpaar seinem Brutgeschäft nach, während zu seinen Füßen der Neubau des gemeindlichen Kinderhauses errichtet wird.

Man muss wohl kein Prophet sein, um behaupten zu können, dass die Jungstörche wesentlich früher in ihr luftiges Domizil einziehen werden als die kleinen Oberhauser.

Aber Bürgermeister Thomas Feistl ist zuversichtlich, dass der Terminplan für die 2,7 Mio. Euro teure Investition eingehalten werden kann. Zwar habe sich in der Genehmigungsphase wegen der aufwändigen Brandschutzvorschriften eine Verzögerung ergeben, die im März begonnenen Baumaßnahmen lägen jedoch laut Feistl im Zeitplan.

Im Frühsommer 2018 soll das Projekt dann bezugsfertig sein. „Spätestens im September zum Beginn des Kindergartenjahres 2018/19 können die Gruppen dort einziehen“, gab Feistl dem Kreisboten einen Ausblick in die Zukunft.

Zu den Baukosten kommen noch circa 200 000 Euro für die Einrichtung hinzu, so dass das neue Kinderhaus mit insgesamt 2,9 Mio. Euro zu Buche schlagen wird. Für die Gemeinde Oberhausen ist dies eine der größten Investitionen in den vergangenen Jahren.

Das neue Kinderhaus in der Ortsmitte wird Platz für fünf Gruppen bieten, davon zwei für Kleinkinder von ein bis drei Jahren und drei Gruppen für den Nachwuchs von drei bis sechs Jahren. Während die jüngeren Gruppen jeweils maximal zwölf Kinder aufnehmen können, sind die älteren Gruppen auf je 25 Kinder ausgelegt. Maximal können also 99 junge Oberhauserinnen und Oberhauser dort ihre unbeschwerte Zeit bis zum Schuleintritt verbringen.

Wenn das in diesem Jahr erstmals in Oberhausen brütende Storchenpaar ein gutes Omen für den Kindernachwuchs ist, so ist auch davon auszugehen, dass das Kinderhaus in Zukunft gut ausgelastet sein wird. Da sich Meister Adebar und seine Gattin offensichtlich nicht vom benachbarten Baulärm beeindrucken lassen, dürfte ihnen in Zukunft auch der Kinderlärm zu ihren Füßen keine Probleme bereiten.

Von emh

Auch interessant

Meistgelesen

Strassen! Zauber! Festival!
Strassen! Zauber! Festival!
Magie und Shows der Extraklasse
Magie und Shows der Extraklasse
Jugend wählt in Weilheim
Jugend wählt in Weilheim
Feuerwehr sucht...
Feuerwehr sucht...

Kommentare