Neues Logo, mehr Haltestellen

Seit 1. Januar fährt der Stadtbus probeweise nach verbessertem Fahrplan. Dieser liegt nun in einer Auflage von 15000 Stück vor und wird vom Arbeitskreis (AK) „Mobilität und Verkehr“ im Stadtgebiet verteilt. Vergangenen Mittwoch wurde der neue Plan vorgestellt.

Der Stadtbus hat sich durchgesetzt, die Fahrgastzahlen steigen. Der neue Fahrplan glänzt mit vielen Verbesserungen. Die Änderungen sind rot markiert. Neu ist die Bahnhofsanbindung für Pendler aus dem Westend und aus Unterhausen. Eine wichtige Verbesserung bildet die Haltestelle bei „Tengelmann“ an der Oderdinger Straße. Damit haben die Innenstadtbewohner ihren Einkaufsmarkt „direkt vor der Haustüre“. Stündlich fährt der Bus nach Marnbach, Deutenhausen, zur Haltestelle am Mittleren Graben. Der Dietlhofer See wird ganzjährig angefahren. Die neue Haltestelle Römer-/Andreas-Schmidtnerstraße auf der „Ahornlinie“ ermöglicht das Aussteigen vor dem „Real“-Markt. Eingestiegen wird 200 Meter weiter an der Andreas- Schmidtnerstraße. Am Bahnhof kann der Fahrgast in die „Westendlinie“ umsteigen. Verbindungen und Fahrzeiten sind im Internet unter www.bayern-takt.de eingearbeitet. Den motorisierten Individualverkehr in Weilheim um zehn Prozent zu verringern, bleibt das Ziel des AK. Deshalb gelte es das erweiterte Angebot an den Bürger zu bringen, „um den Verzicht auf den Einsatz des eigenen Fahrzeugs zu erleichtern“, erklärt AK-Sprecher Kurt Dörr.

Auch interessant

Meistgelesen

"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Notlandung im Getreidefeld
Notlandung im Getreidefeld
Bauland wird immer teurer
Bauland wird immer teurer
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr

Kommentare