Das könnte Sie auch interessieren

Zweite Hürde problemlos geknackt

Zweite Hürde problemlos geknackt

Zweite Hürde problemlos geknackt

In den Frühling 2019 starten mit Mega-Specials

In den Frühling 2019 starten mit Mega-Specials
Keine leichte Entscheidung

Keine leichte Entscheidung

Keine leichte Entscheidung

Für den Landkreis Weilheim-Schongau

Neues Streufahrzeug

+
PantherMedia B39221557

Landkreis – Wie wichtig gute Streufahrzeuge sind, wird in diesem Winter nochmals besonders deutlich.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Mitglieder des Kreisausschusses die außerplanmäßigen Kosten für die Ersatzbeschaffung eines Lkw zur Solestreuung geschlossen absegneten. Das alte Fahrzeug ist seit 2009 im Einsatz und weist eine Fahrleistung von 221 000 km und 11 000 Betriebsstunden auf. An ihm mussten bereits etliche Reparaturen, wie die des defekten Getriebes, durchgeführt werden, sagte Landrätin Andrea Jochner-Weiß. Der auf dem Lkw aufgebaute Streuautomat wird seit 2004 verwendet. Bei ihm ist eine Ersatzbeschaffung nach diesem Winter dringend notwendig, wie es in der Beschlussvorlage heißt.

Aufgrund des Kreistagsbeschlusses Ende 2017, laut dem sukzessive auf Solestreuung umgestellt werden soll, wird das neue Fahrzeug beziehungsweise die Streuvorrichtung dazu in der Lage sein. Insgesamt sind dafür circa 400 000 Euro eingeplant. Die Beschaffung soll zusammen mit einem Fahrzeug für den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen im Frühjahr 2019 in einer Sammelausschreibung erfolgen. Erfahrungsgemäß muss bis zur Auslieferung mehr als ein halbes Jahr eingeplant werden.

Mit der Betreuung der Kreisstraßen ist zwar das Staatliche Bauamt beauftragt, allerdings muss sich der Landkreis darum kümmern, dass die dafür benötigte technische Ausstattung vorhanden ist.

Von Sofia Wiethaler

Das könnte Sie auch interessieren

„Peißenberger Gardetreffen“ verzeichnet Rekordbesuch – knapp 30 Gardegruppen im Einsatz

„Bombastische Stimmung“

„Bombastische Stimmung“

Inbetriebnahme einer Musterproduktionsstraße in neuer Halle am Leprosenweg in der heißen Phase

Weilheim wird Huawei-Standort

Weilheim wird Huawei-Standort

Circa 850 Schüler informieren sich bei drittem Hochschulforum in der Stadthalle über Studium, Gap Year und Co.

Der Zukunft ein Stück näher

Der Zukunft ein Stück näher

Auch interessant

Meistgelesen

Kosten für Bypass wohl "relativ hoch"
Kosten für Bypass wohl "relativ hoch"
Der Jugend eine Stimme geben
Der Jugend eine Stimme geben
Für Anliegen und Kritik
Für Anliegen und Kritik
Gelebte Firmenphilosophie
Gelebte Firmenphilosophie

Kommentare