Neues Team der Eishackler – 400 Fans beim Oktoberfest im Zelt der „Komm“

Auch wenn die Mannschaftsvorstellung mitten im Zelt stattfand, zum gemeinsamen Bild versammelten sich die Eishackler auf der Bühne im Festzelt der „Komm“. Foto: Halmel

Neuer Ort, aber unverändert großes Interesse. Das war bei der Mannschaftsvorstellung der Peißenberger Eishackler festzuhalten. Die fand nicht wie in den letzten Jahren auf dem Berghof, sondern Mitten im Ort bei der Gewerbeausstellung „Komm“ statt.

Rund 400 Besucher kamen ins Festzelt, um sich im Rahmen des „Oktoberfests“ die bayerischen Schmankerl schmecken zu lassen, aber auch, um die Besetzung des Bayernligisten für die kommende Saison genauer unter die Lupe zu nehmen. Mitten im Zelt und nicht auf der Bühne standen die Spieler dann Rede und Antwort. Die Eishackler verrieten dabei einige interessante Informationen. Mit viel Applaus wurde vor allem Martin Hinterstocker bedacht, der als hochkarätiger Neuzugang für viele Tore sorgen soll. Einig waren sich alle Spieler, dass die Peißenberger über eine konkurrenzfähige Truppe verfügen, die in der Bayernliga gut mitmischen kann. „So um Platz sechs“, nannte Coach Stano Meciar sein Saisonziel. Nach der Vorstellung feierten die Eishackler zusammen mit den Fans zur flotten Musik der Peißenberger Knappschaftskapelle noch bis tief in die Nacht hinein.

Auch interessant

Meistgelesen

"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Notlandung im Getreidefeld
Notlandung im Getreidefeld
Bauland wird immer teurer
Bauland wird immer teurer
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr

Kommentare