BfW laden zum Neujahrsempfang

+
Beim Neujahrsempfang der BfW v.li.: Moderatorin Petra Hofer, Bürgermeister(kandidat) Markus Loth, Landratskandidat Tillman Wahlefeld und Fraktionsvorsitzende Brigitte Holeczek, während sich die anderen Gästen bereits an dem „legendären“ BfW-Buffet erfreuten.

Weilheim – Dass auch die Bürger für Weilheim (BfW) voll im Wahlkampfmodus angekommen sind, machte der erste Vorsitzende Tillman Wahlefeld gleich zu Beginn des Neujahrsempfangs deutlich.

Allerdings betonte Wahlefeld, der für die Bürger für den Landkreis Weilheim-Schongau (BfL) als Landratskandidat antritt, auch, dass die BfW die große Vielfalt an politischen Gruppierungen begrüßen würden. Sie sei als Zeichen für wachsendes Politikinteresse zu sehen.

Im Anschluss folgte anstelle von einzelnen Vorträgen eine Talkrunde, deren Moderation Stadträtin Petra Hofer übernahm. Sie stellte die Fragen an Wahlefeld, Bürgermeister Markus Loth sowie an Stadträtin und Fraktionsvorsitzende Brigitte Holeczek. Auf dem Programm standen dabei Weilheims Dauerbrenner-Themen. In Bezug auf die ortsprägende Stadtentwicklung machte Holeczek deutlich, dass für die BfW die Innenentwicklung vor der Außenentwicklung käme. Des Weiteren würden sie bereits seit langer Zeit die Nachverdichtung, wie beim Bauen in zweiter Reihe, propagieren. Zum Thema Gewerbegebiete merkte Loth an, dass Wohnen und Gewerbe zusammenhängen würden. Es sollten auch Arbeitsplätze geschaffen werden, um den einen oder anderen Pendler „bei uns“ behalten zu können. Momentan seien aber ganz klar keine neuen Gewerbegebiete geplant.

Loth machte zudem klar, dass eine künftige Entlastungsstraße nicht alleiniges Hauptthema sei. Allerdings würden sich die BfW für eine Entlastungsstraße aussprechen, die den Durchgangsverkehr, insbesondere den Schwerlastverkehr, aus der Stadt herausbringt. Auf die oft gestellte Frage, warum sich die BfW noch nicht klar für eine Variante der Entlastungsstraße ausgesprochen hätten, lieferte Holeczek die Antwort. Die Fraktion würde sachpolitisch arbeiten. Außerdem wären bei ihr verschiedene politische Ansichten vertreten, weshalb vor der Meinungsbildung erst miteinander diskutiert werde. Wahlefeld, der selbst ein Fahrradgeschäft in Weilheim betreibt, zeigte sich überzeugt, dass das Fahrrad in Zukunft im Verkehr immer wichtiger werden wird. Damit Fahrradwege sinnvoll gestaltet werden können, warb er für eine Zusammenarbeit von Stadt und Landkreis. Was den Stadtbus anbelangt, sei laut Holeczek eine Taktverdichtung neben dem Kostenerlass sehr wichtig. Allerdings würde diese viel Geld kosten und die Stadt hätte momentan andere Pflichtaufgaben zu erfüllen. Allerdings sicherte sie zu, dass die BfW an der Thematik dran bleiben würden. In puncto Weilheimer Geburtenstation fand die Stadträtin klare Worte. Wenn eine Geburt, für Holeczek das Natürlichste der Welt, nur noch als ein marktwirtschaftliches Produkt angesehen werde, „dann muss ich als Mutter sagen, da läuft etwas falsch in unserem Staat“.

Nach der Talkrunde bekamen alle 30 StadtratskandidatInnen der BfW die Möglichkeit, sich kurz vorzustellen. Unter ihnen sind fast alle Berufsbilder vertreten, sagte Hofer. Außerdem sind knapp die Hälfte von ihnen Frauen – und das ganz ohne Quote, wie die Stadträtin versicherte. Themenbereiche, die von den verschiedenen Stadtratsanwärtern vermehrt genannt wurden, waren unter anderem die Unterstützung für Ehrenamtliche, Kindertagesstätten sowie mehr bezahlbarer Wohnraum für Einheimische.

Von Sofia Wiethaler

Auch interessant

Meistgelesen

Wasserwacht Weilheim will mit Umweltprojekt auf Plastikmüll aufmerksam machen
Wasserwacht Weilheim will mit Umweltprojekt auf Plastikmüll aufmerksam machen
Hotspot-Projekt will mit Maßnahmen Naturtourismus von sensiblen Bereichen weglenken
Hotspot-Projekt will mit Maßnahmen Naturtourismus von sensiblen Bereichen weglenken
Musikschule soll nicht mehr kosten, Mietinstrumente hingegen schon
Musikschule soll nicht mehr kosten, Mietinstrumente hingegen schon
Fitnessstudios öffnen wieder: So setzt das Team vom Fit Life Weilheim die Maßnahmen um
Fitnessstudios öffnen wieder: So setzt das Team vom Fit Life Weilheim die Maßnahmen um

Kommentare