Neujahrsempfang der Marktgemeinde Murnau

+
Zahlreich sind die Vertreter aus Vereinen und Organisationen zum Neujahrsempfang der Marktgemeinde Murnau ins Kultur- und Tagungszentrum gekommen.

Murnau – Ohne großes (politisches) Programm verlief der Neujahrsempfang der Marktgemeinde. Bürgermeister Rolf Beuting hatte am Dienstag zur „zwanglosen Plauderei“ ins Kultur- und Tagungszentrum eingeladen.

Kurz vor 19 Uhr bildete sich am Saaleingang eine lange Schlange. Beuting schüttelte jedem Bürger die Hand. Gekommen waren etwa 200 Vertreter der Vereine, Hilfsorganisationen, aus der Kommunal- und Landespolitik, von Polizei, Bundeswehr, Kirchengemeinden und aus Nachbarorten. Viele freuten sich, Altbürgermeister Werner Frühschütz wiederzusehen, der trotz hohen Alters aus Oberammergau angefahren kam. Während Beuting die Besucher draußen vor der Türe in Empfang nahm, erwies drinnen Landrat Anton Speer jedem Gast mit persönlichen Worten die Ehre.

Nach dem Besuch der Sternsinger rief Beuting in Erinnerung, dass 2020 der Anfang eines neuen Jahrzehntes sei. „Was wird die kommende Zeit bringen? Werden es wieder ‚Goldene 20er-Jahre‘ wie vor 100 Jahren?“ Zumindest für die Marktgemeinde ist Beuting zuversichtlich gestimmt: „Trotz aller Herausforderungen, die es gemeinsam zu meistern gilt, sitzt Murnau auf dem Logenplatz zum Paradies“, stellte er fest

In seiner Neujahrsbotschaft bedankte sich Landrat Speer bei den Murnauern für ihr Engagement im vergangenen Jahr. Beispielgebend nannte er die Mithilfe bei der Schneekatastrophe im Januar 2019, den Einsatz bei der Integration von Migranten, die Lebensfreude bei der Pflege von Tradition und Brauchtum. Nach den Grußworten wurde über Vorhaben in den nächsten Monaten gesprochen.

Von Günter Bitala

Auch interessant

Meistgelesen

Markt Murnau ehrt Jubilare
Markt Murnau ehrt Jubilare
Vasja Legiša gibt nach zehn Jahren musikalische Leitung des Kammerorchesters ab
Vasja Legiša gibt nach zehn Jahren musikalische Leitung des Kammerorchesters ab
Bürgermeister-Kandidat Zellner bei CSU-Neujahrsempfang im Mittelpunkt
Bürgermeister-Kandidat Zellner bei CSU-Neujahrsempfang im Mittelpunkt
300 Euro für den Kinderschutzbund Weilheim
300 Euro für den Kinderschutzbund Weilheim

Kommentare