Vorstandschaft bestätigt

Neuwahlen bei Krankenpflegeverein

+
Das Vorstandsteam des „Katholischen Ambulanten Krankenpflegevereins e.V.“ v. li.: Pfarrer Georg Fetsch (Beisitzer), Bernd Skuras (Kassenprüfer), Anne Hosse (Kassiererin), Erich Gehrmann (1. Vorsitzender), Peter Bertl (Schriftführer) und Heinz Engel (2. Vorsitzender).

Landkreis – Stellvertretend für alle Mitglieder des „Katholischen Ambulanten Krankenpflegevereins im Pfaffenwinkel e.V.“ richtete der erste Vorsitzende, Erich Gehrmann, seinen Dank an die Anwesenden bei der diesjährigen Mitgliederversammlung im Pfarrheim St. Johann in Peißenberg.

Als Förderverein und Gesellschafter der Ökumenischen Sozialstation Oberland gGmbH setzt sich der „Ambulante Krankenpflegeverein“ besonders für die Pflege alter, kranker oder behinderter Menschen ein. Ein Bestreben des Vereins ist es deshalb, durch verstärkte Mitgliederwerbung die Arbeit der Sozialstation so zu unterstützen, dass auch weiterhin gemeinnützige Aufgaben geleistet werden können, die von den Krankenkassen nicht bezahlt werden. Laut dem Verein werden durch die Mitgliedsbeiträge von der Ökumenischen Sozialstation auch pflegebedürftige Menschen in entlegenen Dörfern und Weilern zuhause betreut, die wegen der Entfernung von privaten Anbietern oft als „unrentabel“ angesehen deshalb kaum versorgt werden.

Claudia Hörbrand, Geschäftsführerin der Ökumenischen Sozialstation, erläuterte die aktuelle Situation im Pflegebereich und lieferte Informationen aus dem laufenden Geschäftsbetrieb. Anhand einiger Beispiele wurde von Hörbrand aufgezeigt, wie vielfältig der „Krankenpflegeverein“ durch seine Mitgliedsbeiträge die Arbeit der Sozialstation in ihren täglichen Aufgaben unterstützt. So fördert dieser neben den Pflegeangeboten auch viele caritative und diakonische Leistungen und ermöglicht die Fort- und Weiterbildung von Pflegekräften der Sozialstation. Nicht zuletzt werden verschiedene Sozial-Beratungen oder Abendkurse für pflegende Angehörige mitfinanziert.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Erich Gehrmann im Amt des ersten Vorsitzenden bestätigt, sein Stellvertreter bleibt Heinz Engel. Die Kasse führt weiterhin Anne Hosse, das Ressort Kassenprüfung übernimmt Bernd Skuras und als Schriftführer wurde Peter Bertl wiedergewählt. Als Beisitzer wurde Pfarrer Georg Fetsch bestätigt. Vertreter in der Gesellschafterversammlung der Ökumenischen Sozialstation sind die beiden Vorsitzenden, Erich Gehrmann und Heinz Engel.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Sängerin Anamica Lindig initiiert Diskussionsrunde zu Existenznöten in der Kulturbranche
Sängerin Anamica Lindig initiiert Diskussionsrunde zu Existenznöten in der Kulturbranche
Vom Missionar zum Kirchenkritiker
Vom Missionar zum Kirchenkritiker
DLRG warnt vor Gefahren beim Baden
DLRG warnt vor Gefahren beim Baden
Rund 300 Teilnehmer demonstrieren bei Friedensfest in Peißenberg
Rund 300 Teilnehmer demonstrieren bei Friedensfest in Peißenberg

Kommentare