1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Weilheim

Ökumenisches Holocaust-Gedenken in Weilheilm

Erstellt:

Kommentare

weiße Rose
Die frühere Besitzerin des Gmünder-Hofs hatte Kontakte zur Widerstandsbewegung „Weiße Rose“. © Symbolbild: Bildagentur PantherMedia / satit_srihin

Weilheim – Das ökumenische Holocaust-Gedenken am Donnerstag, 27. Januar, um 18 Uhr findet in diesem Jahr am Gmünder-Hof (rechts an der B 2 nach dem Südkreisel) statt.

Die frühere Besitzerin Liesl Königbauer (Gmündnerin) hatte Kontakte zur Widerstandsbewegung „Weiße Rose“. Deswegen soll in dieser Gedenkfeier der Blick auf die mutigen Frauen und Männer gerichtet werden, die bis zur Lebenshingabe Widerstand gegen das Schreckensregime der Nationalsozialisten leisteten, und an sie erinnert werden. Die Feier findet coronabedingt im Freien statt und dauert circa 30 Minuten.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Von Kreisbote

Auch interessant

Kommentare