Schüler helfen Schülern

Offene Ganztagsschule am Gymnasium Weilheim

Gruppenleiter der OGS
+
Die Hauptamtlichen Philipp Arendt (hinten siebter v. li.) und Christian Walch (Mitte re.) mit den Ehrenamtlichen, den Gruppenleitern der OGS am Weilheimer Gymnasium, und Bereichsleiterin für Werteerziehung Beatrix Aigner (vorne dritte v. li.)
  • Mihriban Dincel
    VonMihriban Dincel
    schließen

Weilheim – Eine große Gruppe an Oberstufenschüler*innen des Weilheimer Gymnasiums war kürzlich am Fitnesspark in der Au zu sehen. Sie alle wollen Gruppenleiter bei der Offenen Ganztagsschule (OGS) werden.

Das Konzept ist einfach erklärt. Oberstufenschüler betreuen die Jüngeren, doch das mit einer entsprechenden Gruppenleiterschulung. Das Projekt war zuvor eine Elterninitiative und wurde später vom SOS-Kinderdorf Weilheim übernommen, erklärt Philipp Arendt, Hauptamtlicher Mitarbeiter der OGS. Sind sie einmal Gruppenleiter, investieren die Schüler genau drei Stunden pro Woche in die Betreuung der Jüngeren. Und das an einem festen Tag von 12.45 bis 15.45 Uhr. Arendt erläutert, dass das Konzept am Gymnasium bereits etabliert sei und viele Gruppenleiter selbst schon in der OGS betreut wurden. Außerdem starte man kurz vor dem Sommer eine kleine Aktion, bei der die Klassen über dieses Angebot informiert werden. So kommt es, dass es in den meisten Jahren mehr Bewerber für die begrenzten Stellen gibt. Insgesamt 41 Gruppenleiter sind es dieses Mal. „Die meisten wollen dabei Erfahrung sammeln, etwas zurückgeben oder vielleicht einfach nur etwas Geld verdienen“, so Arendt. Für die Ehrenamtlichen gibt es nämlich eine Aufwandsentschädigung. Sie diene dazu, die Motivation bei den Leitern hochzuhalten.

Die meisten Gruppenleiter sind Neuntklässler. Dabei betont der Hauptamtliche, dass die Verantwortung für die Kinder bei ihm und seinem Kollegen liege. Die Gruppenleiter hingegen stehen dazwischen. Sie seien näher an den Kindern dran. Daher sei es wichtig, eine Beziehung zu ihnen aufzubauen, ohne dass die Leiter mit zu großer Verantwortung betraut werden. Die Kinder und die Gruppenleiter haben neben einer Arbeits- auch eine Vertrauensbeziehung. So kann auf die Kinder in der OGS individuell eingegangen werden, ein Punkt den besonders Eltern an diesem Projekt schätzen.

Zusammen, ruhig und gutdurchdacht arbeiten: Diese Fähigkeit sollen die Gruppenleiter erlernen. Das Kranspiel soll dabei helfen.

Beatrix Aigner, Bereichsleiterin für Werteerziehung am Gymnasium Weilheim, betont, dass die OGS zunehmend wichtiger wird, da auch immer mehr Eltern berufstätig sind. Es sei essentiell, dass Kinder an das gymnasiale Arbeiten herangeführt werden. Das bedeute nicht nur Hausaufgaben zu machen, sondern auch das eigenständige Vorbereiten zu erlernen. Das könne in einer Gemeinschaft und mit festen Zeiten besser gelingen.

Christian Walch, ebenfalls Hauptamtlicher Mitarbeiter der OGS und von Anfang an in das Projekt involviert, spricht von Bildungschancen für die Kinder: „Sie profitieren davon in das gymnasiale Leben eingeführt zu werden. Das Gymnasium ist eine neue Lebenswelt, die man sich erschließen muss, durch Freunde aber auch Vorbilder.“ Die Qualität der OGS des Weilheimer Gymnasiums habe sich während der Pandemie besonders gezeigt. Hier war das Lernen und die Betreuung in kleineren Gruppen von fünf bis sieben Personen möglich, so Walch.

Zudem spricht er die Beteiligungsidee dieses Konzepts an: Es gibt einen Beirat aus Vertretern der Eltern, Ehrenamtlichen, Hauptamtlichen, der Kinder und Schulleitung. So kann in Erfahrung gebracht werden, welche Themen welche Gruppe beschäftigen. Danach wird einiges ausprobiert und das was gut ankommt in den Regelbetrieb übernommen. Die Idee sei es, sich permanent weiterzuentwickeln um auch auf die Bedürfnisse der Kinder und Ehrenamtlichen eingehen zu können.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Impfaktion in Murnau 
Weilheim
Impfaktion in Murnau 
Impfaktion in Murnau 
Neue Teststelle in Weilheim auf hagebau Parkplatz
Weilheim
Neue Teststelle in Weilheim auf hagebau Parkplatz
Neue Teststelle in Weilheim auf hagebau Parkplatz
Kontrollstelle in Weilheim
Weilheim
Kontrollstelle in Weilheim
Kontrollstelle in Weilheim
Ein Vorbild für die Gesellschaft
Weilheim
Ein Vorbild für die Gesellschaft
Ein Vorbild für die Gesellschaft

Kommentare