Oldtimertreffen der Gasoline Gang lockt zahlreiche Besucher nach Peißenberg

Ein Genuss für Auge, Ohr und Gaumen

+
Dieser Ford zählte zu den ältesten Fahrzeugen auf dem Gelände. 

Peißenberg – Gut gelaunte Besucher, voll besetzte Tische, leckeres Essen, kalte Getränke, Rock’n’Roll und natürlich alte Autos: Das Oldtimertreffen in Peißenberg am Samstag zog die Besucher in Scharen an.

Die Veranstalter sind froh, dass alles so gut geklappt hat. Franco Colle von der Gasoline Gang, die das Treffen in diesem Jahr zum dritten Mal organisierte, hatte als Fazit nur ein Wort: „überwältigend“. 

Er steht mit dieser Meinung nicht alleine da. Auch Bürgermeisterin Manuela Vanni freut sich auf Facebook über den Erfolg der Feier: „Eine rundherum gelungene Veranstaltung, mit super Musik und einem tollen Feuerwerk. Alle Besucher waren begeistert.“ Zahlreiche andere Gäste schließen sich dem Lob für die Gasoline Gang auf deren Facebook-Seite an. Verdientermaßen.

Oldtimertreffen Peißenberg

Schon früh am Morgen legten sich die Organisatoren ins Zeug, damit alles reibungslos abläuft. Bald darauf rollten die ersten Fahrzeuge an. Auf das Areal bei der Tiefstollenhalle durften aber nur Oldtimer. Von Modellen aus dem Beginn der Automobilgeschichte bis hin zu neueren Exemplaren, wie etwa dem aus der Filmreihe „Zurück in die Zukunft“ bekannten DeLorean, war alles vertreten. Auch viele auf Hochglanz polierte Zweiräder reihten sich auf der Ausstellungsfläche, die rund um die Tiefstollenhalle führte, zwischen die Autos. 

Es gab jedoch nicht nur allerhand zu sehen, auch zu hören war von der Bühne ein abwechslungsreiches Programm. „Trouble Stroke Roll“ und „Road Shot“ heizten den Gästen im Freien am Nachmittag und am frühen Abend ordentlich ein, bevor in der Halle dann die „Rocking Midgets“ und im Anschluss „Chilli & The Baracudas“ die Massen auf die Tanzfläche lockten. Zwischendrin gab es vor der Halle noch ein spektakuläres Feuerwerk von „Pillar of Fire“.

Die Versteigerung der Charity-Vespa, die die Gasoline Gang restauriert hatte, lief ebenfalls perfekt. 1 650 Euro erzielte sie schließlich. Das Geld bekommt Manuel Rankl aus Peißenberg, der an einer angeborenen Gelenkversteifung leidet (wir berichteten).

Durch die vielen netten Menschen sei eine äußerst entspannte Atmosphäre entstanden, findet Colle. Vor allem sei er erfreut darüber, dass es zu keinerlei Auseinandersetzungen kam und alle Besucher friedlich miteinander gefeiert haben – vom Kleinkind bis zum Senioren.

Einen besonderen Dank möchte Colle all denen aussprechen, die dafür gesorgt haben, dass alles funktioniert: dem Catering-Team, dem Ausschank-Team, den Feuerwerkern, der Gemeinde, dem Landratsamt, den Anwohnern und natürlich seiner Gasoline Gang und den Besuchern.

 „Am liebsten würden wir sofort wieder mit der Planung für das nächste Jahr beginnen. Wir würden uns freuen, wenn wir auch für das nächste Treffen wieder auf so viel Unterstützung treffen und es veranstalten dürfen.“

Von Ursula Gnadl

Meistgelesen

Weilheimer Gesundheitstag
Weilheimer Gesundheitstag
Musikalisch durch die KultUHRnacht
Musikalisch durch die KultUHRnacht
Fällaktion in Murnau
Fällaktion in Murnau
Kleiner Käfer, großer Schaden
Kleiner Käfer, großer Schaden

Kommentare