Online zum richtigen Gewerbestandort: 15 Kommunen im Landkreis präsentieren sich

Einen wichtigen Schritt im Bereich des Gewerbefächenmanagements geht die Region Weilheim-Schongau. Über das vom Landkreis bereit gestellte System präsentieren unter www.gewerbeflaechen-weilheim-schongau.de 15 Städte, Märkte und Gemeinden aus dem Landkreis ihre aktuell verfügbaren Gewerbegrundstücke.

Nach Gewerbe-, Industrie-, Misch-, Sondergebieten sind die im System eingestellten Flächen sortiert. Angezeigt werden sie in einer interaktiven Landkreiskarte und können in Listen dargestellt werden. „Nachdem Kartendarstellung und Listen miteinander verknüpft sind, können die Gewerbegrundstücke auf beiden Wegen gefunden werden“, erläutert Justina Eibl, Leiterin der Stabsstelle Wirtschaftsförderung, die das Gewerbeflächenmanagement betreut. „Mit einem Klick auf das jeweilige Symbol in Karte oder Liste erhält der Internetnutzer weitere Angaben zum Gewerbestandort, etwa zur Größe der Fläche, zu den Hebesätzen in der Kommune, zur Erschließung und über eventuell bereits vorhandene Unternehmen in der Umgebung“, erklärt Eibl. Fotos und Luftbildaufnahmen vermitteln einen ersten optischen Eindruck, Bebauungspläne liefern Zusatzinformationen zu baulichen Nutzungsmöglichkeiten. Verlinkungen zu den Internetauftritten der Kommunen verschaffen auf kurzem Weg aktuelle Informationen. „Sowohl ortsansässige Betriebe, die sich mit dem Gedanken der Erweiterung befassen, wie auch externe Unternehmen, die sich im Landkreis ansiedeln wollen, erhalten in einem schnellen Überblick Aufschluss über das interessante und vielseitige Angebot im Landkreis“, so die Stabsstellenleiterin. Für weitere Detailfragen findet der Interessent die Kontaktdaten der Ansprechpartner in den Kommunen. Die Grundstücksdaten werden von den Städten und Gemeinden eingepflegt und aktualisiert. Die Gesamtkoordination des Systems liegt bei der Stabsstelle Wirtschaftsförderung im Landratsamt. Das Gewerbeflächenmanagement des Landkreises ist integriert in das bayernweite Standortinformationssystem (SISBY) der Bayerischen Staatsregierung. Auch „Invest in Bavaria“, die Stabsstelle für Ansiedlungsfragen des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, nutzt das System bei der Akquise von Unternehmen und reichert den Informationspool mit Strukturdaten an. Das Profil des Wirtschafts- standortes Weilheim-Schongau ist mit diesen Angaben verlinkt. „Insgesamt rückt der Landkreis mit diesem System einem wichtigen Ziel näher: mittels moderner, anwenderfreundlicher Technik Unternehmen und Firmenchefs das attraktive Angebot zu Gewerbeflächen am Wirtschaftsstandort Weilheim-Schongau im Überblick zu präsentieren“, sagt Eibl. Das System wird weiter ausgebaut. Auskünfte erteilt die Stabsstelle Wirtschaftsförderung im Landratsamt Weilheim-Schongau, Tel. 0881/ 681-1276 , E-Mail: j.eibl@lra-wm.bayern.de.

Meistgelesen

Weilheimer Gesundheitstag
Weilheimer Gesundheitstag
Made in Weilheim
Made in Weilheim
Musikalisch durch die KultUHRnacht
Musikalisch durch die KultUHRnacht
Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet
Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet

Kommentare