Neu gegründet

Ortsverband der Freien Wähler Pähl-Fischen ins Leben gerufen

+
Der Vorstand der neu gegründeten Ortsgruppe mit MdL Susann Enders (vorne re.) und ihrer Büroleiterin Romana Asam (hinten li.). In den Vorstand gewählt wurden v. li.: Christina Porzelt, Sandra Wörl, Gabriele Damljanovic und Dr. Ulf Hermanspann (hi.) sowie Erich Heckel und Dr. Torsten Blaich (vo.).

Pähl – Die Freien Wähler Bayern sind nun auch mit einem Ortsverband in der Ammerseekommune vertreten.

Im Beisein der Landtagsabgeordneten der Freien Wähler von Weilheim-Schongau, Susann Enders, wurden die Gründung des Ortsverbands in der „Alten Post“ in Pähl vollzogen und kommunalpolitische Schwerpunktthemen präsentiert. Die neu gegründeten Freien Wähler Pähl-Fischen werden mit einer eigenen Liste bei der bevorstehenden Kommunalwahl im März 2020 antreten. „Wir möchten uns für alle Gemeindeteile gleichermaßen einsetzen, für unsere Mitbürger in Pähl und Fischen genauso wie für die Anwohner von Aidenried und Kerschlach“, betonte der erste Vorsitzende Dr. Torsten Blaich. Ein zentrales Anliegen ist, so die einhellige Meinung der Mitglieder, die Diskussionskultur in den Gemeinderatssitzungen zu stärken und der Fraktionsarbeit größeres Gewicht einzuräumen. 

Auch verständigten sich die Anwesenden darauf, für mehr Transparenz bei den Entscheidungen der Gemeinde eintreten und auf eine Verbesserung der Informations- und Kommunikationspolitik des Rathauses hinwirken zu wollen. Weitere Themen, denen sich die Mitglieder zuwenden wollen, sind die aufmerksame Begleitung des geplanten Pähler Rathausneubaus, die Dorfentwicklung, die Infrastruktur sowie Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung. Die Vorstandschaft komplettieren Erich Heckel (zweiter Vorsitzender), Gabriele Damljanovic (Kassierin), Dr. Ulf Hermanspann (Schriftführer) sowie Valentin Bauer, Christina Porzelt und Sandra Wörl (Beisitzer). Die Nominierungsveranstaltung für die Kandidatenliste zur Gemeinderatswahl ist am Montag, 25. November.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Andrea Jochner-Weiß bleibt mit 65,1 Prozent der Stimmen Landrätin
Andrea Jochner-Weiß bleibt mit 65,1 Prozent der Stimmen Landrätin
Arbeiten am Bahnhof Murnau: Es kann laut werden
Arbeiten am Bahnhof Murnau: Es kann laut werden
Radler besprüht Hund und dessen Besitzer mit Tierabwehrspray
Radler besprüht Hund und dessen Besitzer mit Tierabwehrspray
Weilheimer verursacht Unfall nach waghalsigem Überholmanöver
Weilheimer verursacht Unfall nach waghalsigem Überholmanöver

Kommentare