BRK Peißenberg: Neue Mitglieder begrüßt und Jahresbericht vorgestellt

Fast 5 000 Stunden im Einsatz

+
V.li.: Stellvertretender Bereitschaftsleiter Johannes Mühl, Esther Kromik, stellvertretender Kreisbereitschaftsleiter Michael Limbrunner und Bereitschaftsleiter Thomas Bieringer.

Peißenberg – Im Rot Kreuz Haus an der Ebertstraße wurde vor Kurzem die alljährliche Mitgliederversammlung der BRK Bereitschaft Peißenberg abgehalten. In dieser stellte Bereitschaftsleiter Thomas Bieringer den Jahresbericht 2018 den anwesenden Mitgliedern vor.

Unter anderem aufgrund des Bezirksmusikfestes gab es im vergangenen Jahr wieder eine Steigerung der Sanitätswachdienste um fast zehn Prozent, die Zahl der Hilfeleistungen dabei verdoppelte sich fast auf 83. Dreimal wurde die Schnelleinsatzgruppe (SEG) Betreuungsdienst durch die integrierte Leitstelle alarmiert, wie der Kreisverband mitteilte. So zum Beispiel bei der Bombenentschärfung in Weilheim und dem Großbrand in Rottenbuch. Zusammen mit den Übungen und den geplanten Verpflegungseinsätzen, wie beim JRK Bezirkswettbewerb in Weilheim, leisteten die Helfer knapp 1 400 Stunden allein nur im Bereich Betreuungsdienst. Insgesamt leisteten die 35 aktiven Mitglieder der Bereitschaft im vergangenen Jahr zusammen über 4 900 Stunden und damit erstmals wieder soviel wie zuletzt in 2001. Im gesamten Bereich Peißenberg wurden inklusive des Jugendrotkreuzes (JRK) über 12 400 Stunden von BRK Mitgliedern für das Rote Kreuz und vor allem für die Bevölkerung ehrenamtlich investiert. Außerdem konnten im letzten Jahr sieben neue Mitglieder begrüßt werden. Weitere Informationen und den kompletten Jahresbericht gibt es unter www.brk-peissenberg.de nachzulesen.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden Esther Kromik und Bereitschaftsleiter Thomas Bieringer das Ehrenzeichen der BRK Bereitschaften für ihren Einsatz bei der Flüchtlingshilfe 2014 bis 2016 durch den stellvertretenden Kreisbereitschaftsleiter Michael Limbrunner übergeben.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Andrea Jochner-Weiß bleibt mit 65,1 Prozent der Stimmen Landrätin
Andrea Jochner-Weiß bleibt mit 65,1 Prozent der Stimmen Landrätin
Arbeiten am Bahnhof Murnau: Es kann laut werden
Arbeiten am Bahnhof Murnau: Es kann laut werden
Radler besprüht Hund und dessen Besitzer mit Tierabwehrspray
Radler besprüht Hund und dessen Besitzer mit Tierabwehrspray
Weilheimer verursacht Unfall nach waghalsigem Überholmanöver
Weilheimer verursacht Unfall nach waghalsigem Überholmanöver

Kommentare