Peißenberg raus aus der EU Erste Auflage des Schwarz-Weiß-Balls übertrifft Erwartungen

Thomas Rößle (li.), die Prinzenpaare und Bürgermeisterin Manuela Vanni waren vom Ball begeistert. Foto: Privat

Die Peißenberger sind offenbar alles andere als Tanzmuffel – zumindest nicht die knapp 200 Besucher, die sich beim Schwarz-Weiß-Ball des Faschingsvereins „Frohsinn 2000“ in der Tiefstollenhalle bis tief in die Nacht auf dem Tanzparkett austobten.

Die ausverkaufte Veranstaltung war ein gesellschaftliches Stelldichein mit Gala-Ambiente, bei dem auch das Rahmenprogramm passte. Während die Big-Band der Knappschaftskapelle die musikalische Gestaltung übernahm, sorgten die Tanzgarden der „Mini&Teenie-Dancers“ mit ihren spektakulären Choreographien für Beifallsstürme im Saal. Und die beiden Majestäten Prinzessin „Victoria I. vom Schloss der rauchenden Köpfe“ sowie Prinz „Florian II. von der Burg des Euros“ verliehen Bürgermeisterin Manuela Vanni standesgemäß einen Faschingsorden – übrigens nicht ohne Grund: Von der Rathauschefin ging schließlich die Idee für den Schwarz-Weiß-Ball aus. „Käpt’n Vanni“, die nach hochoffizieller Proklamation des Prinzenpaares zumindest in der närrischen Zeit „ihren Posten erst einmal los ist“, kündigte an, den Fasching in vollen Zügen genießen zu wollen: „Ich muss ja jetzt nicht mehr regieren“, scherzte die Bürgermeisterin und versprach, dem Faschingsorden einen „Ehrenplatz“ in ihrem Büro zu widmen. Bis zum Aschermittwoch wird die Rathauspolitik aber von den beiden Majestäten bestimmt. Erste Amtshandlung: Peißenberg verlässt als „Trabant“ die EU und verfolgt die Eurokrise genüsslich von außen: „Dann lachen wir über Europa – und ist die Marktgemeinde erst saniert, wird ganz Bayern anvisiert“, ließ das Prinzenpaar in seiner humorvollen Thronrede wissen. „Überwältigt“ von der Besucherresonanz bei der ersten Auflage des Schwarz-Weiß-Balls war Thomas Rößle: „Unsere Erwartungen sind mehr als erfüllt worden. Traumhaft ist vor allem, dass auch so viel junges Publikum gekommen ist“, strahlte der „Frohsinn 2000“-Vorsitzende.

Auch interessant

Meistgelesen

"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Notlandung im Getreidefeld
Notlandung im Getreidefeld
Bauland wird immer teurer
Bauland wird immer teurer
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr

Kommentare